HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 43212 Hidel23422460

Welche Erfahrungen habt ihr mit Tintenrefill Kits gemacht? Ich hab gehört die machen den Drucker kaputt!

Antworten (6)
Amos
Habe früher meinen Canon-Drucker regelmäßig selber nachgefüllt, komplettes Set für ca. 5 Euro auf dem Flohmarkt gekauft. Hat immer geklappt.
Jetzt habe ich einen HP und würde mir das nicht mehr zutrauen. Die Sicherheitsfunktionen des Herstellers sind zu kompliziert.
Sockenpuppe
Nein die machen den Drucker nicht kaputt! Mein Refill-Kit liegt seit Jahren direkt neben dem Drucker und hat ihm nie was getan!
Boris Sommer
Durch ein Tintenrefill Kit kann der Drucker in der Tat kaputt gehen. Das Problem hierbei ist, dass die Garantie im schlimmsten Fall nicht greift, da diese nur bei ordnungsgemäßer Handhabung des Druckers gilt. Bei einigen älteren Modellen klappt das Nachfüllen problemlos. Die neueren Modelle haben meist einen Chip an der Druckerpatrone, sodass ein nachfüllen hie rnicht funktioniert. Aber auch für diese Drucker gibt es preisgünstige Patronen, die bereits einen neuen Chip integriert haben.
Andy King
In der Tat stehen Tintenrefill Kits unter Verdacht den Drucker kaputt zu machen, dafür gibt es aber keinerlei Beweise. Natürlich kommen die Druckergebnisse mit Refill Patronen niemals an das Originalprodukt heran, jedoch sind sie eine sehr gute Alternative vorallem im Preis. Mit einer selbstgefüllten Patronen kann mehr als 3/4 des Originalpreises sparen.
PiWi
Tintenrefill Kits machen keineswegs den Drucker kaputt. Sie sollten aber darauf achten, dass das Nachfüllset auch für Ihren Drucker geeignet ist. Dann können Nachfüllsets eine günstige Alternative gegenüber dem Kauf von neuer Druckertinte sein. Probieren Sie es doch einfach mal aus!
ing793
sie machen nicht den Drucker kaputt, aber die Patrone.
Zumindest muss man ein Loch in die Patrone stechen für die Nadel und das kann dazu führen, dass die Patrone nicht mehr dicht ist und das kann zu Problemen beim Drucker führen.
Am besten kauft man sich einen Drucker, bei dem die Tinte nicht teurer ist als flüssiges Gold. Ich habe einen Brother und nutze Patronen von Ink Swiss. Da kostet der komplette Patronensatz (inklusive separatem Schwarz) knapp über zehn Euro. Der Drucker erkennt und akzeptiert die Patronen (beim Originalsatz kostet EINE Patrone zehn Euro, die schwarze sogar zwanzig und ist damit immer noch günstiger als HP, Canon, Epson - die hatte ich alle schon mal)