HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 19364 leotheos

Welche Hausratversicherungen haften für Glasbruch? Oder ist es grundsätzlich nötig, eine zusätzliche Glasbruchversicherung abzuschließen?

Antworten (6)
tobix
Oftmals ist dies eine zubuchbare Option, einfach mal online bei ein paar Direktversicherern durchklicken.
Allerdings ist es nicht gerade billig und daher fraglich, ob sich sowas tatsächlich lohnt.
apple_freak
Meiner Meinung nach ist das ein zusätzlicher versicherungseinschluss. Wenn Du ein Cerankochfeld nutzt, dann pass auf, dass das auch mit eingeschlossen sit. Einer Bekannten ist der Topf aus der Hand gerutscht und dann war das Teil hin. Eine Glasversicherung hatte sie, aber ohne Ceran. Ansonsten mach doch einen Versicherungsvergleich im Internet.
Schumie
Bestimmte Gläser sind unter bestimmten Schadens-Umständen von den meisten Hausratsversicherungen nicht abgedeckt. Dazu gehören beispielsweise optische Gläser. Man bräuchte dafür eine extra Versicherung, sollte diese auch abschließen, wenn man meint, dass Gefahr und also auch Notwendigkeit besteht.
sahneschnitte
Gurndsätzlich nötig ist es nicht, aber wenn du zum Beipsiel einen Wintergarten oder ähnlich große Glasflächen hast, wird die Hausrat-Versicherung von der Deckungssumme her vielleicht nicht mehr reichen. Bei normalen Fenstern sind die im Bruchfall aber auf jeden Fall inbegriffen.
Mariaka
Das kann man nicht so pauschal beantworten. Zum einen hängt es davon ab, wieviel "Glas" du in deinem Haus hast. Interessant ist die Glasversicherung in jedem Fall dann, wenn die Fenster dir gehören und/oder, wenn du wertvolle Spiegel oder ein Cerankochfeld hast. Verwandte von mir haben einen recht teuren Glastisch. Die Glasplatte ist dann mal kaputt gegangen und die Glasversicherung hat den Schaden beglichen.
Pass aber auf: Viele Onlineportale bieten dir die Glasversicherung nur zusammen mit der Hausratversicherung an. Einen Glasversicherungsvergleich kannst du z.B. hier vornehmen. Auch kannst du da eine Glasversicherung separat abschließen.
smarik76
Jetzt gräbt siktas schon Uralt-Fragen aus, um seine dämliche Versicherungswerbung loszuwerden. Scheint an akutem Provisions-Mangel zu leiden, der arme Wicht.