Schließen
Menü
Hannelore Albrecht

Wie gefährlich ist eine Lasik-Laserbehandlung? Wer hat sich schon mal behandeln lassen?

Kann mir jemand sagen wie so eine Laserbehandlung abläuft? Mein Augenarzt hat mir so etwas für mich empfohlen, aber ich bin total unsicher ob ich das machen soll!
Frage Nummer 5818

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (6)
shred
Es kommt auf den Einzelfall an. Wenn du eine "Brille mit Panzergläsern" trägt, kann so eine OP durchaus Sinn machen. Aber einfach nur aus Eitelkeit würde ich persönlich es nicht machen lassen. Erst einmal verändert sich mit dem Alter die Sehstärke (Altersweitsichtigkeit), so dass man irgendwann doch wieder eine Brille braucht. Außerdem können nach so einer Behandlung störende Lichtkränze bei Gegenlicht erscheinen, was zum Beispiel beim Autofahren stört. Dann doch lieber Kontaktlinsen...

Der Eingriff selbst ist meines Wissens recht komplikationsarm. Mich macht es trotzdem nachdenklich, dass viele Augenärzte immer noch Brille tragen. ;-)
Franz Schwarz
So eine Lasik ist nicht gefährlich, da würde ich mir keine Sorgen machen. Ich habe eine Freundin die hat das machen lassen und ist total glücklich damit. Leider ist es aber so, dass man die OP wiederholen muss wenn die Augen wieder schlechter werden.
TischLampe84
Die Hornhaut wird mittels Laser leicht abgeschliffen. Komplikationen gibt es wohl vermehrt bei Patienten, die über vierzig sind und an einer extrem hohen Fehlsichtigkeit leiden. Es kann passieren das die Sehkraft sich verschechtert anstatt sich zu verbessern. Im allgemeinen soll die Erfolgsquote aber sehr hoch liegen.
Till Maier
Beim Lasik wird ein Teil der Hornhaut des Auges mit dem Laser abgetragen, was Sehfehler beheben kann. Bei einem erfahrenen Arzt dürfte eigentlich nichts passieren, es kann aber sein, dass zu viel abgetragen wird und die Hornhaut dann zu dünn ist, was einen hohen Augendruck und somit einen grünen Star begünstigt. Hol doch eine Zweitmeinung bei einem anderen Augenarzt ein.
diemebbe
Die Augen sind äußerst wichtig und unersetzlich. Jede Operation ist mit Risiken verbunden. Bei der Laserbehandlung gibt es bekanntlich verschiedene Risiken und mögliche Nebenwirkungen, Zusätzliche Langzeitfolgen sind noch gar nicht gut abschätzbar, weil es die OPs noch nicht so lange gibt. Besser mit Brille gut sehen als ohne Brille schlechter. Rückgaberecht gibt es leider keins. Nur wenn die Operation aller Wahrscheinlichkeit nach zu einem besseren Sehen als mit Brille führt, würde ich die Operation machen lassen. In jedem Fall sollte man eine zweite Meinung einholen und sich über die individuellen Chancen Risiken und die Dauerhaftigkeit des Erfolgs beraten lassen.
lasiknein
Ich würde jedem stark von einer Lasik abraten! Jeder der nochmehr als 10 Jahre arbeiten muß sollte die Finger davon lassen. Viele berichte im Internet sind nicht echt!
Das Netz ist voll mit Beschwerden / Komplikationen, und das sind nur einige Fälle.
Denn es bedeutet sehr viel Kraft sich einzu gestehen, dass man letztendlich nicht die gleiche Sehqualität hat wie vorher. Am Anfang war ich auch zufireden. Aber nach einiger zeit fällt auf, das die Qualität nicht für jede Situation angemessen ist ( Hell / Dunkel usw.) Auch sind größtenteils die Augenärzte nicht gelasert. Das sagt schon einiges! Ich war bei vielen Ärzten, viele operieren. Aber gelasert war von denen keiner.