HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3987 Andre Sommer

Wie gut wirkt ein Meersalz Nasenspray verglichen mit anderen Mitteln aus der Apotheke?

Antworten (7)
brokatjacke
Am besten funktioniert eine Nasenspülung mit (Meer-)Salzwasser (0,9 g Salz auf 100ml Wasser). Mit der richtigen Menge Salz brennt es auch nicht, da dann der gleiche osmotische Druck wie in Deiner Körperflüssigkeit vorhanden ist (Tränen sind ja auch salzig!). In der ayurvedischen Medizin wird diese Nasenspülung schon seit sehr langer Zeit angewendet. Vorteile: Entfernt den zähen Schleim. Da der zähe Schleim täglich entfernt wird, kann er kein Reservoir mehr für Bakterien und Viren sein, die der Lunge gefährlich werden könnten. Beugt auch einer Entzündung der Nasennebenhöhlen (Sinusitis) vor. So ein Meersalz-Nasenspray bringt m.E. nicht wirklich viel, außer vielleicht bei trockenen Schleimhäuten. Eine Nasenspülkanne gibt es in jeder Apotheke.
noergel
Meersalz hört sich toll an, ist aber nur ein Verkaufstrick. Es kommt nur auf das Kochsalz NaCl an, undzwar im richtigen Mischungsverhältnis, so dass eine "physiologische Kochsalzlösung" entsteht. In der Antwort von Brokatjacke ist das gut erklärt. Gerade für Heuschnupfer und somit Daueranwender ist diese Nasedusche erste Wahl! Die industriellen Nasensprays sind eher als "Notfallmediakment" anzusehen, weil sie die Schleimhäute u. a. zusammenziehen, was die Nase frei macht. Allerdings braucht man von Anwendung zu Anwendung immer mehr bzw. die Intervalle werden kürzer. Auch Veränderungen der Schleimhäute konnten festgestellt werden, weshalb man diese Mittel auch nur sehr kurze Zeit anwenden sollte.
Raphael Engel
Ein Meersalz Nasenspray dient eher der Befeuchtung der Schleimheute und kann meiner Ansicht nach ein richtiges Schnupfenspray nicht ersetzen.
agamemna13
Meersalz-Nasenspray ist einfach viel verträglicher + ideal, um trockene Nasenschleimhäute zu befeuchten + ihre Funktion wiederherzustellen. Ansonsten plädiere ich auch heftig für die Nasenspülung mit physiologischer Kochsalzlösung (am besten ist ein Salz ohne Rieselhilfe, z.B. dm-Meersalz) - einfacher geht's wahrlich nicht.
Ambull
Meersalzspray befeuchtet und pflegt die Schleimhäute und hält sie geschmeidig und beugt damit Erregerbefall vor.
Ist die Schleimhaut im Falle eines Infektes aber erst einmal angeschwollen, hilft nur der abschwellende Wirkstoff im Schnupfenspray.
Gegen vermehrte Sekretbildung hilft die Nasnedusche.
Jörn Bergmann
Bei leichtem Schnupfen kann ein Meersalz Nasenspray durchaus ausreichen. Auf jeden Fall hat es den Vorteil, dass es natürlich ist und im Gegensatz zu anderen Sprays nicht süchtig machen kann.
MRSTEINHAUER
Das Meersalz Nasenspray trocknet die Schleimhäute etwas aus, was bei Schnupfen eine abschwellende Wirkung haben kann. Als Eerkältungsmittel ist es daher durchaus hilfreich, und wenn es nicht reicht, kann man immer noch zu anderen Mitteln greifen.