Schließen
Menü
Maya Heinrich

Wie kann ich bei der Feuerwehr Ausbilder werden und wielange dauert das?

Frage Nummer 5487

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (7)
d2i7r8k
Zunächst muß man wohl eine Ausbildung zum Feuerwehrmann durchlaufen, danach kann man nach weiterführenden Kursen Ausbilder werden. Schon mal bei der örtlichen Feuerwehr gefragt? Das wäre nämlich das nächstliegende!
Florian Winter
das verhält sich je nach bundesland sehr unterschiedlich. du solltest dich dazu bei deinem budesland erkundigen. ich habe einen freund, der in sachsen ausbilder wird. er war vorher bei der freiwilligen feuerwehr. ich denke, das könnte dazu nützlich sein.
Fireengineer
Hallo!

Die Frage ist, ob Du bei der Berufsfeuerwehr oder der Freiwilligen Feuerwehr Ausbilder werden möchtest.

In der Freiwilligen Feuerwehr kann das in der Tat in jedem Bundesland anders sein, wobei aber die Voraussetzungen ähnlich sind. Zumindest mußt Du erst einmal selbst die eigene Ausbildung durchlaufen haben. Nach den Musterausbildungsplänen, an die sich fast alle Bundesländer halten, mußt Du zumindest selbst bis zum Gruppenführer ausgebildet sein, ehe Du andere ausbilden darfst. In der Regel ist dies frühestens nach vier Jahren möglich, wenn Du alle Lehrgänge schnell besuchst. Du kannst dann auch einen speziellen Ausbilderlehrgang besuchen.
Fireengineer
Ob Du aber überhaupt zu den Lehrgängen geschickt wirst, hängt jedoch von Deiner jeweiligen Feuerwehr und ihrem Bedarf an Ausbildern ab. Ausbilden darfst Du dann in der Regel auf Landkreis- oder Stadtebene jene "Standard-Lehrgänge", die Du selbst durchlaufen hast. (z.B. Grundausbildung, Atemschutz, Maschinist) . Hier empfiehlt es sich, mit den jeweiligen Ausbildern in Kontakt zu treten und Interesse zu bekunden. (So habe ich es einst auch gemacht, ich war zu der Zeit etwa seit acht Jahren selbst aktiv.) Es gibt meist eine kleine Vergütung für die Ausbilder, aber im Prinzip machst Du es nur aus Freude am Ehrenamt.

Alle "weiterführenden" Lehrgänge werden in der Regel nur in den Landesfeuerwehrschulen durchgeführt, an denen Berufsfeuerwehrleute als Ausbilder beschäftigt sind. Hiermit wären wir bei der zweiten Möglichkeit:
Fireengineer
In der Berufsfeuerwehr mußt Du die Beamtenlaufbahn (mittlerer, gehobener oder höherer feuerwehrtechnischer Dienst) durchlaufen, sprich: Feuerwehrmann/-frau wird Dein Beruf und Du verdienst damit Dein Geld. Wenn Du die Laufbahn nach zwei Jahren beendet hast, kannst Du Dich an eine der Landesfeuerwehrschulen bewerben, um dort dann als Ausbilder/Lehrer zu arbeiten. Gelegentlich werden die Laufbahnstellen aber auch direkt von Landesfeuerwehrschulen angeboten. Um so eine Stelle, egal ob auf direktem oder indirektem Wege, dann auch zu bekommen, dazu gehört natürlich auch ein wenig Glück, denn Bewerber gibt es immer viele.

Ich hoffe, ich konnte Dir damit weiterhelfen.

Gruß vom Fireengineer
WallE
Ein Feuerwehrausbilder zu werden setzt einige Zeit Berufserfahrung in der Feuerwehr voraus. Zusätzlich musst du glkaube ich auch einen Rang wie z. B. Brandmeister erreicht haben um ein Feuerwehrausbilder werden zu können. Aber um ganz sicher zu gehen, wie lange du in der Feuerwehr gewesen sein musst um das machen zu dürfen, solltest du dich zusätzlich informieren!
Annanna
Hi Du - zuerst mal: eine Antwort auf deine Frage hab ich nicht. Dafür aber das Gefühl, dass du den zweiten Schritt vor dem ersten machst.
Bist du denn selbst schon bei der Feuerwehr? Ich glaub nicht, sonst würdest du wohl deinen Ausbilder fragen. Oder täusche ich mich da?
Also mein Tipp: mach es doch erst mal wie Grisu und sage "Ich werde Feuerwehrmann." Der Rest kommt schon. ;)