Schließen
Menü
Gast

Wie kann ich fragen

Ich bin seit meinem 5. Lebensjahr bettnesserin und meine Mutter denk es hatte aufgehört. Aber auf jeden Fall möchte ich Windel weil das besser ist als jeden Tag mit einem nassen Bett aufzuwachen. Wie kann ich sie nach Windeln fragen?
PS: sie wird sauer wenn ich ins Bett mache
Frage Nummer 3000269206

Antworten (9)
Skorti
Heute keine Handschellen im Auto?
Trufa
Das hört sich nach seelischen Problemen an... Wenn Du keine Unterstützung von deiner Familie bekommst, wende dich bitte an einen Arzt oder Vertrauten in deiner Umgebung. Es gibt auch Unterstützung bei sozialen Einrichtungen.... Du musst auf jeden Fall die Ursache finden... LG und viel Erfolg
Tabea345
Das hat meist seelische Ursachen. Je mehr du dich darauf konzentrierst, es zu unterlassen, umso weniger gelingt es dir. Du bräuchtest in jedem Fall professionelle Hilfe. Kannst du deine Blase eventuell trainieren? Immer vor dem zubettgehen noch mal zur Toilette gehen. 1 h vor dem Schlafen nichts mehr trinken. Es gibt auch körperliches Beckenbodentraining, google das mal und mache die Übungen. Man kann die Blase trainieren. Es hilft auch bei einer schwachen Blase täglich Kürbiskerne zu kauen. Viel Glück!
Alternativ kannst du, wenn du über 12 Jahre alt bist ja auch Monatsbinden nehmen, die halten auch erst mal einiges auf.
Nicknack
Erstens würde ich das deiner Mutter sagen. Wenn Sie sauer reagiert dann geh zum Arzt. Es muss nicht unbedingt seelisch bedingt sein. Wenn du selbst Geld bekommst kannst du die auch mittlerweile überall selbst kaufen. Ich selbst bin inkontinent durch eine Nerven Erkrankung und ich trag einfach diese wo man rein schlüpft. Übrigens mein Sohn hatte auch sehr lange das Problem. Bei ihm wurde eine Schwäche der Muskulatur festgestellt und er bekam ein Medikament das genau nach einem Schema eingenommen werden muß. Danach war das Problem behoben. Aber lass es abklären. Falls es mit Mutti Probleme gibt, dann wende dich an das Jugendamt. So Höschen sind sinnvoll und auch nicht teuer. Evtl können die dich unterstützen.
Anita82
Hallo meine Liebe ich bin Anita.
Ich bin mit meinem Bruder aufgewachsen der bis 14 -15 oft ins Bett machte und es ihm auch heute noch passiert mit 35. Ich weiss es ist umschtändlich ständig das Bett frisch zu beziehen aber dafür gibt es auch Gummibezug der die Matratze schützt. Windeln gibt es in jeder Grösse aber besser ist es wenn du das Problem bei den Wurzeln packst. Meine Mutter hatte alles dagegen versucht wie Heilsteine auflegen, Rosenquarz unter dem Bett, viele Ärzte konnten auch nicht helfen. Der Grund das nichts hilft ist dass es an dir liegt weil du vielleicht unbewusst ein Problem verdrängt oder dich deine Angst leiten lässt.
Ich würde unbedingt mit deiner Mutter offen reden darüber dass Sie dir helfen kann. Denn irgendwann willst du mal auf Klassenfahrt oder bei Freunden übernachten, einen Freund zu haben oder mal zu heiraten oder...oder...und auf das alles zu verzichten weil du dieses Problem hast macht dich noch trauriger. Am besten wäre wenn du mit deiner Mutter einen Arzt oder eine Psychologin (kein Psychiater keine Angst , aber du musst dich nicht fürchten von denen das sind ganz liebe Menschen auch wie ein normaler Arzt)aufsucht. Wenn der Arzt nichts findet dann spätestens zur Psychologie.
Leider kann ich dir nichts Versprechen aber wenn du nicht arbeitest daran kann es sein dass das Problem noch lange da ist.
Wenn du es gut mit deiner Mutter hast rede mit Ihr oder sonst mit einer Erwachsenen Person mit der du reden kannst vielleicht auch Tante..Gotti oder so.
Ich hoffe dass ich ein wenig helfen konnte.
Ich wünsche dir ganz viel Mut und Hoffnung dass du es schaffst zu reden darüber.
Liebe Grüsse Anita
Starrag
Okay, das du das hier schreibst scheint für dich eine absolute Notlage zu sein. Grundsätzlich würde ich das abklären lassen. Es kann medizinische oder psychische (seelische) Ursachen haben vielleicht auch beides. Es gibt auch einige Möglichkeiten es gut zu behandeln. Es muss sich dann mit dir angeschaut werden, was in deinen Fall das beste ist. Für viele Menschen ist es ein unangenehmes Thema, insbesondere Eltern sind manchmal sehr hilflos. Sie sehen das als persönliches Versagen und versuchen entsprechend Druck zu machen es muss sein und es muss funktionieren. Was leider nicht funktioniert. Es gibt das Kinder- und Jugendtelefon 116 111 ist die Telefonnummer oder bei suche Hilfe bei https://jugendnotmail.de/. Vielleicht kannst du mit jemanden dort konkret darüber sprechen wie man dir in deinen Fall am besten helfen kann. Viel Glück, ich hoffe dort kannst du Hilfe finden die Du brauchst!
Emma1951
Wenn jemand ins Bett macht, kann er überhaupt nichts dafür. Denn da steckt immer ein Problem dahinter. Es könnte natürlich eine körperliche Störung sein, aber das ist eher selten. Meistens liegt der Grund in einer psychischen Problematik. Das heißt, irgendetwas belastet Ihre Seele und Ihr Körper ruft nach Hilfe durch das Bettnässen. Und darüber sollten Sie mit Ihrer Mutter sprechen. Das muss abgeklärt und behandelt werden durch Arzt und/oder Psychologen. Das ist das Wichtigste. Und glauben Sie mir, durch eine gezielte Behandlung geht auch das Bettnässen vorbei. Bis dahin müssen Sie sich eben mit Windeln behelfen, oder klemmen Sie sich doch einfach nachts ein Handtuch zwischen die Beine. Ich drücke Ihnen die Daumen, dass Sie Verständnis und Hilfe bekommen.!
Skorti
Das die Rubrik "Die neuesten Fragen" nie aktuell war, das nahm ich hin, aber dass seit 3 Monaten diese Frage ganz oben steht, dass pisst mich echt an.
PezzeyRaus
Solange du das nicht im Bett erleiden musst, isses ja gut!