HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 20485 Fred Stein

Wie sichern sich Onlineshops ab, wenn es um den Altersnachweis geht? Die Kids können da doch alles schreiben.

Antworten (5)
hphersel
schreiben schon, aber spätestens beim Bezahlen wird's eng. Viele onlineshops liefern nur gegen Bezahlung per Kreditkarte. Und die bekommt einfach keiner, der unter 18 ist. Andere lassen sich eine Kopie des Personalausweises schicken oder liefern ausschließlich per Lastschrift...
JannissMann3
Ja, können sie, wenn sie unbeaufsichtigt am Rechner sitzen dürfen. Die meistsen Shops fragen nicht lange nach, sondern gehen davon aus, dass die Antwort stimmt. Einige wenige, vor allem (oder hoffentlich) die, bei denen ein Ausschluss von Kindern wichtig ist, lassen sich eine Ausweiskopie schicken.
UlliVonPulli
Manche verwenden dazu das Post-Ident-Verfahren. Dazu muss man einmalig seinen Personalausweis bei der Post vorzeigen und dann wird der Account zum Kauf/Leihen von Artikeln freigegeben, die jugendgefährdend eingestuft wurden.
Michael Krause
Wenn ein Nachweis wirklich seriös ist, dann funktioniert er in Bezugnahme auf eine Überweisung. Das läuft dann über externe Verifizierungs-Unternehmen ab. Der Kunde überweist 1ct auf ein Konto, bekommt dne Betrag dann zurücküberwiesen. Damit ist dann das Alter bestätigt.
kingdet007
Ich weiß, dass einige Anbieter die Nummer des Personalausweises verlangen. D.h. man muss die Nummer abtippen und bei der Bestellung mit übersenden. Dementsprechend wird überprüft, ob es sich um eine Person über oder unter 18 Jahren handelt. Da dieses Gesetz bisher, mit einigen Ausnahmen, nur für Deutschland gilt, sind viele Unternehmen ins Ausland gegangen.