Schließen
Menü
Gast

Wie verdient eine Genossenschaft mit Mehrwegflaschen Geld?

Die Genossenschaft GDB macht über 160 Millionen Euro Umsatz, womit? Wenn man Getränk kauft, zahlt man Pfand, bringt man die Flasche zurück, bekommt man auch das Pfand zurück. Das ist nur Geldwechseln. Aber die haben ja auch Kosten, Anschaffung neuer Flaschen, Flaschenkästen, Verluste, Verschleiß, Verwaltungskosten usw. Wo kommt das Geld her? Und warum das große Volumen von 160 Millionen Euro?
Frage Nummer 3000203673

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (1)
rayer
Die Genossenschaft Deutscher Brunnen (GDB)

Von der bundesweit bekannten Mineralwassermarke bis zum kleinen regionalen Mineralbrunnen: Mit rund 180 Mitgliedern ist praktisch jedes deutsche Mineralbrunnenunternehmen Mitglied der Genossenschaft Deutscher Brunnen e.G. (GDB). Sie ist die Einkaufsgenossenschaft der Branche und versorgt die Mineralbrunnen mit allem, was sie für den Betrieb benötigen – vom Flaschenverschluss bis zum Gabelstapler. Darüber hinaus managt sie die Mehrwegpools mit aktuell mehr als einer Milliarde Flaschen und 100 Millionen Kästen. Außerdem berät die GDB ihre Mitglieder bei technischen Fragen – von praktischen Fragen der Abfüllung bis hin zu strategischen Themen in der Gebindeentwicklung.
(copy&paste Homepage GDB)