HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 19104 KonZoo

Wo kann ich meine Intelligenz verlässlich messen und was heißt durchschnittliche Intelligenz? Gibt es da einen Wert, oder wie läuft das?

Antworten (8)
Alex64
Danach noch Fragen?

Dabei fällt mir ein: Braucht man zum selbstständigen Suchen eigentlich überdurchschnittliche Intelligenz?
spamonmass
lass es. du wirst enttäuscht sein, vor allem, wenn dein wert plötzlich unter dem schnitt liegt.
Alex64
Es ist im Sinne der Sache, beim Ergebniss eines Tests enttäuscht zu sein.
Immerhin hatte man sich vorher -was die eigene Intelligenz betrifft - im Stadium der Täuschung befunden....
So gesehen also ein durchaus wünschenswertes Ergebnis und sicher kein Grund, einen solchen Test abzulehnen.
hphersel
messung der Intelligenz? Sagen wir es mal so:
ein Australischer Aboriginie, der noch nie in Kontakt mit Weissen kam, wird bei einem Test, der für uns Europäer entwickelt wurd, jämmerlich versagen. Ist er deswegen nicht intelligent? Das war ja der Denkfehler, den die weissen Eroberer in der Kolonialzeit immer wieder begingen. Wenn ein solcher Test auf Aboriginies zugeschnitten ist, wirst Du als Europäer diesen Test aller Wahrscheinlichkeit nicht bestehen. Intelligent ist als immer nur subjektiv "messbar"....
Alex64
Mein lieber hphersel - alles natürlich vollkommen nachvollziehbare Gründe, Intelligenztests "abzulehnen" oder davon abzuraten.
Wenn man vorhat, diesen Test in einem "Cultural center" in Oz abzulegen oder gar irgendwie eine Zeitreisemöglichkeit findet.
Ansonsten hat sich auf diesem Gebiet in den letzten Jahren doch einiges getan, und bei den wenigsten Tests werden heute noch Intelligenz und Wissen verwechselt.


Warum nur haben so viele Menschen eine so große Aversion davor, etwas über sich selbst und die eigenen Fähigkeiten zu erfahren?
Würde die Wahrheit allzu schmerzhaft sein wäre sie nicht angreifbar?
Samuel Pfeiffer
Psychologen können auf verlässliche Weise mittels Testverfahren Intelligenz messen. Das Ergebnis wird in Prozent umgerechnet. Wer einen Wert zwischen 100 % und 117 % hat, liegt im Vergleich zu seiner Altersgruppe im Durchschnitt, alles, was darüber liegt, bezeichnet man als höher bzw. minder begabt.
Karlykohl
Einen wirklich verlässlichen Intelligenztest kann man nur von Fachleuten bestimmen lassen, wie z.B. einem Psychologen, der sich entsprechend spezialisiert hat. Oder bei MENSA, einem Verband von Hochintelligenten. Der durchschnittliche IQ geht von 85 bis 115, ab 120 und aufwärts gilt man als hochbegabt.
JodelJo32
Streng wissenschaftlich ist das natürlich messbar und es gibt Richtwerte. Die Psychatrie hat Tests entwickelt und deren Auswertung liefern dann Hinweise auf den eigenen Intellekt. Doch das sind Zahlen. Eben Orientierungswerte. Sie sagen nichts aus, über die tatsächliche Fähigkeit, das Leben und seine Herausforderungen zu meistern.