Schließen
Menü
firstaid

wohin verschwindet Licht

Was geschieht mit Blitzlicht nach dem Aufleuchten wo bleibt das Sonnenlicht nachdem es z.B. den Erdboden erreicht hat.
Grüße an die Gemeinde
Frage Nummer 2301

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (6)
sininen
Sie glauben doch sicherlich nicht, dass Sie an dieser Stelle (in diesem Forum) eine brauchbare Antwort auf Ihre Frage erhalten. Möglicherweise ist diese Frage ausserdem an anderer Stelle (bei der "Gewagt-Gefragt-Redaktion auf Stern.de) besser aufgehoben.

Meine Vermutung: Da Licht an sich ja nicht sichtbar ist, sondern nur auf der Fläche reflektiert wird (und dadurch sichtbar wird), wird das Licht nach dem Gesetz - Einfallswinkel gleich Ausfallswinkel in den Raum zurückreflektiert (so ähnlich wie Schall, beim Echo sich dann an den Wänden hin und her irgendwann totläuft), bis nichts mehr davon sichtbar ist.
Dillinger2
Das Licht wird entweder absorbiert oder reflektiert. Das hängt von
der Farbe des Untergrundes ab, auf die das Licht trifft.

Wenn das Licht auf einen schwarzen Untergrund trifft wird es völlig absorbiert
(verschluckt). Wenn es z.B. auf einen roten Untergrund trifft, wird nur der rote
Anteil des Lichts reflektiert, der Rest wird absorbiert. Entsprechendes
gilt für die anderen Farben. Bei einem perfekt weißen Untergrund wird das Licht
vollständig reflektiert.
Der Grundsatz "Einfallwinkel = Ausfallwinkel" gilt nur, wenn das Licht
an einer spiegelnden Oberfläche reflektiert wird. An einem weißen Blatt
Papiert wird das Licht dagegen diffus reflektiert (gestreut).
Dillinger2
Nochmal mit lesbarer Formatierung (hoffentlich):

Das Licht wird entweder absorbiert oder reflektiert. Das hängt von der Farbe des Untergrundes ab, auf die das Licht trifft.

Wenn das Licht auf einen schwarzen Untergrund trifft wird es völlig absorbiert (verschluckt). Wenn es z.B. auf einen roten Untergrund trifft, wird nur der rote Anteil es Lichts reflektiert, der Rest wird absorbiert. Entsprechendes gilt für die anderen Farben. Bei einem perfekt weißen Untergrund wird das Licht vollständig reflektiert. Der Grundsatz "Einfallswinkel = Ausfallwinkel" gilt nur, wenn das Licht an einer spiegelnden Oberfläche reflektiert wird. An einem weißen Blatt Papiert wird das Licht agegen diffus reflektiert (gestreut).
sininen
Ok, ich habe mich sowohl in meiner Ausführung über das Licht als auch in der Einschätzung der Kommentatoren dieses Forums geirrt. :-)
Immerhin fühle ich mich nun menschlicher ;-D
Mike_Macke
Noch zur Ergänzung von Dillinger2: Das absorbierte Licht wird in Wärme umgewandelt, oder anders gesagt, regt die Atome des absorbierenden Stoffes an, die dann anderes (nämlich infrarotes, also unsichtbares) Licht aussenden. Dieses infrarote Licht spüren wir als Wärme, genauer als "Wärmeunterschied" gegenüber einer "kälteren" Umgebung. Sobald alles "gleich warm" ist (in der Thermodynamik der "Zustand maximaler Entropie") kann man das von einer Quelle (z.B. der Sonne) ausgesandte Licht (bzw. jede Energie) nicht mehr von dem von einer anderen Quelle (z.B. dem Blitzlicht) ausgesandten Licht unterscheiden.
starmax
Bin ganz begeistert, daß trotz der Skepsis vernünftige und verständliche Antworten gegeben wurden. Mein Senf dazu: Licht ist eine Form von (stets wandelbarer) Energie. Diese kann also nicht verloren gehen, sondern sich nur umwandeln. Letztendlich wird die Lichtenergie im All wohl von den schwarzen Löchern verschluckt (Vermutung!).
Die Energie des Blitzes verwandelt sich in Hitze, Verdampfungsenergie und Feuer/ Asche, soweit sie auf brennbares Material trifft.