HOME

Zwischenstopp im Mittelmeer: Engländer fliegt 2700 Kilometer Umweg - weil's billiger ist als Zugfahren

Weil die Flüge billiger waren als die Zugfahrt, machte Student Joe Furness auf seinem Weg von Newcastle nach London einen kleinen Abstecher nach Menorca. Unterwegs blieb sogar noch Zeit für einen Cocktail am Strand.

Auf seinem Instagram-Account postete Joe ein Foto von der Reise

Auf seinem Instagram-Account postete Joe ein Foto von der Reise

Über hohe Bahnpreise zu schimpfen, macht nicht nur in Deutschland Spaß, sondern auch in England. Dementsprechend gut kommt die kleine Reisegeschichte von Student Joe Furness an, die sich via sozialer Netzwerke und englischer Medien verbreitet. Der 21-Jährige wollte gerne von der nordenglischen Stadt Newcastle in die Hauptstadt London fahren. Dummerweise kostete das Bahnticket allein für die Hinfahrt 78,50 Pfund.

Der findige Student checkte daraufhin die Preisvergleichsseiten für Billigflüge und fand eine deutlich günstigere Alternative - mit Umstieg auf der Mittelmeerinsel Menorca. Mallorcas Nachbarinsel liegt rund 1350 Kilometer südlich von London, der Umweg beträgt also rund 2700 Kilometer. "Ich gucke regelmäßig auf Flugwebseiten und als ich den Preis für den Zug gesehen habe, dachte ich mir 'warum nicht?'", erzählte Furness Metro.co.uk. Für den Flug von Newcastle nach Menorca hat er nach eigener Aussage 15,99 Pfund bezahlt, Menorca-London am folgenden Tag kostete gar nur 10,99 Pfund.

Mietauto und Cocktail sind locker drin

Ein teures Hotel hätte die Ersparnis wieder zunichte gemacht, doch auch bei der Übernachtung erwies sich Joe als Sparfuchs. Er nahm sich für 7,50 Pfund einen Mietwagen und schlief im Auto. Zwischendurch hatte er noch Zeit, ein bisschen am Strand der Baleareninsel zu entspannen und einen "Sex on the beach" zu trinken. Die 4 Pfund für den Cocktail konnte er sich angesichts der sonstigen Ersparnis locker leisten. "Ich flog mit Thomas Cook nach Menorca, habe einen geilen Strand gefunden, ein Auto gemietet, einen Cocktail getrunken und bin nach London geflogen, um meine Freunde zu treffen", fasst Furness seinen Trip zusammen. "Ich hatte diesen fantastischen Trip und habe dabei 40 Pfund gespart, daher würde ich es definitiv wieder tun."

Der Trip erinnert an den Fall eines anderen jungen Briten, der im vergangenen Jahr einen Flug mit Umstieg in Berlin buchte, weil das Zugticket für die britische Bahn teurer gewesen wäre. Mit seinem Umweg übers spanische Mittelmeer setzte Joe Furness nun noch einen drauf. 

bak

Wissenscommunity