HOME

Kurz nennt Seenotretter in einem Atemzug mit Schleppern

Berlin - Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz hat privaten Seenotrettern im Mittelmeer vorgeworfen, Migranten in die Mitte Europas bringen zu wollen. Der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung» sagte Kurz: «Es kann doch nicht sein, dass ein paar Nichtregierungsorganisationen das klare Ziel der 28 Staats- und Regierungschefs in Europa konterkarieren. Und das nicht nur mit dem Ziel, Leben zu retten, sondern gemeinsam mit den Schleppern Menschen nach Mitteleuropa zu bringen.»

Laut dem Bündnis "#Unteilbar" demonstrierten rund 240.000 Menschen in Berlin gegen Rassismus

"#Unteilbar" in Berlin

Demo gegen Rassismus: Es wurden 40.000 erwartet - doch die wirkliche Anzahl übertrifft alle Erwartungen

Kundgebung gegen Rassismus in Berlin - Zehntausende erwartet

Zehntausende Menschen wollen in Berlin gegen Rassismus demonstrieren

Video

Archäologen entdecken Schiffsfriedhof

Entwicklungsminister Gerd Müller

Entwicklungszusammenarbeit

Müller schließt in Tunesien Ausbildungsvereinbarungen

Frachtschiffe vor Korsika - Kollision

Schwerer Zusammenstoß

Nach Kollision zweier Schiffe: 600 Tonnen Treibstoff vor Korsika ausgelaufen

Bestseller-Autor Daniel Speck

Fluchtroute

Daniel Speck: «Das Mittelmeer war immer eine Brücke»

Beobachtungsschiff im Mittelmeer

Malta verlangt von Sea-Eye Ende der Rettungseinsätze

Deutschland nimmt 15 Migranten von Rettungsschiff auf

Flüchtlinge und Besatzungsmitglieder auf der "Aquarius"

Flüchtlinge auf der "Aquarius" dürfen in Malta an Land

«Aquarius 2» will gerettete Migranten nach Marseille bringen

«Aquarius 2» will gerettete Migranten nach Marseille bringen

Video

Tunesien: Schwerste Überschwemmungen in der Geschichte des Landes

Hilfsorganisationen entsetzt über Vorgehen Panamas gegen «Aquarius»

«Aquarius» nimmt Migranten vor Libyen auf

Die "Aquarius"

Panama will Rettungsschiff "Aquarius" Flagge entziehen

Kame sora Sake aus El- Isacko Mala hat vor einem Monat ihr Kamel verloren... Inzwischen bereut sie, dass sie ihre Ziegen und Schafe nicht rechtzeitig verkauft hat.

Vergessen von der Welt – wie Viehhirten mit der Dürre leben

Von Gernot Kramper

Flüchtlinge aus Afrika

"Über das Meer wollen nur die, die überhaupt nichts zu verlieren haben"

Von Gernot Kramper
Donald Trump rät Spanien, in der Sahara eine Mauer zur Abwehr der Migranten zu bauen

Migration

Trump empfiehlt Spanien, eine Mauer zu bauen - die Stelle lässt den Außenminister ratlos zurück

EU bleibt in Frage der Flüchtlingsverteilung gespalten

Beratungen beim EU-Gipfel in Salzburg

Gipfel in Salzburg

EU will Flüchtlings-Kooperation mit Kairo

Ungewohnt

Europa League

Große Bühne, leere Bühne: Eintracht nach 1666 Tagen zurück