HOME

AKTIENNEWS: ThyssenKrupp erwartet sinkendes Ergebnis

Der ThyssenKrupp-Konzern hat die allgemeine Konjunkturflaute nach eigenen Angaben vor allem im Auftragseingang des dritten Quartals des Geschäftsjahres 2000/01 zu spüren bekommen.

In diesem Zeitraum gingen die neuen Aufträge um sieben Prozent auf 9,4 Milliarden Euro zurück. In der Neun-Monats-Rechnung bis Ende Juni liegt der Auftragseingang mit 28,6 Milliarden Euro nur um ein Prozent hinter dem Vorjahresvergleichswert. Der Umsatz des Mischkonzerns erreichte im dritten Quartal 9,6 Milliarden Euro und war damit um zwei Prozent niedriger. In den neun Monaten zum 30. Juni berichtet ThyssenKrupp noch von einem um vier Prozent auf 28,4 Milliarden Euro gestiegenen Umsatz.

Chart...

Themen in diesem Artikel