HOME

INTERNET-PLANSPIEL: Schüler unternehmen was

Dass die StartUp-Werkstatt jede Menge Spaß macht, wird wohl jeder der bisherigen Teilnehmer bestätigen. Und dass es sich lohnt, auch wenn es manchmal viel Arbeit macht. Denn selbstständiger ist dabei noch jeder geworden.

Die StartUp-Werkstatt von stern, den Sparkassen, McKinsey&Company und VIVA ist ein bundesweites Internet-Planspiel für Schüler im Alter von 16 bis 21 Jahren. In Teams aus drei bis sechs Mitgliedern gründen die Teilnehmer von allgemeinbildenden oder berufli-chen Schulen ein fiktives Unternehmen. Via E-Mail werden den Schülern Schritt für Schritt neun Aufgaben gestellt, die sich an den Anforderungen einer realen Existenz-gründung orientieren - von der Finanzplanung bis zur Konzeption von PR- und Marke-tingmaßnahmen. Die Aufgaben gilt es, innerhalb bestimmter Fristen zu lösen. Am Ende der rund viermonatigen Spielphase steht ein richtiger Geschäftsplan.

Dem Berufsleben ein Stück näher kommen

Selbstständiges Denken und Handeln, Team- und Führungsqualitäten sind wesentliche Ansprüche, die in der Berufswelt gestellt werden - ob an Angestellte oder Unternehmer. Mit der StartUp-Werkstatt haben Schüler die Chance, weit über den »Schul-Tellerrand« in Richtung Berufsleben zu blicken. Die Schüler lernen, ihre eigenen Fähigkeiten zu erken-nen und weiterzuentwickeln und Ideen methodisch umzusetzen. Die StartUp-Werkstatt vermittelt Wirtschafts-Know-how und gibt wichtige Impulse für die berufliche und persön-liche Zukunft. Die Schüler knüpfen direkte Kontakte zu Experten aus Wirt-schaft, Medien und anderen Bereichen.

Jeder gewinnt

Teams, die die Aufgaben vollständig und fristgerecht abgeben, erhalten ein schriftliches Experten-Feedback auf das Geschäftskonzept und ein Teilnahme-Zertifikat. Den bun-des-weit zehn besten Teams winken Geldpreise in Höhe von insgesamt 5.800 Euro. Weiteres Highlight für die Top Five: Sie werden von den Partnern der StartUp-Werkstatt zum »Future Camp« eingeladen - einem exklusiven Management- und Persönlichkeitstraining mit Workshops und Outdoor-Aktionen.

Gründen macht Spaß!

In den drei Spielrunden sind insgesamt 1.810 Teams mit rund 9.500 Schülerinnen und Schülern bundesweit an den Start gegangen - mit innovativen Ideen aus unterschiedlichen Branchen. Die Erfahrungen bringen jeden Teilnehmer weiter - egal, ob die berufliche Selbstständigkeit wirklich einmal angestrebt wird oder nicht.

Kontakt:

StartUp-Werkstatt Projektbüro

Am Baumwall 11

20459 Hamburg

Telefon: 040/3703-4545

Fax: 040/3703-5810

E-Mail: startup-werkstatt@stern.de

Internet: www.startup-werkstatt.de/

Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(