VG-Wort Pixel

A380-Flotte von Qantas Superjumbos bald wieder in der Luft


Nach 19 Tagen am Boden wird Qantas einige Flugzeuge seiner A380-Flotte bereits am Wochenende wieder in den Flugbetrieb aufnehmen. Zwei der sechs Superjumbos würden sobald als möglich wieder fliegen. Bei den anderen vier müssten noch neue Triebwerke oder andere Flugzeugteile ausgetauscht werden

Die australische Fluggesellschaft Qantas will rund drei Wochen nach einem schweren Triebwerksschaden zwei ihrer sechs Flugzeuge vom Typ A380 am Samstag wieder in Betrieb nehmen. Die anderen vier Superjumbos blieben für den Rest dieses Jahres am Boden, sagte Qantas-Chef Alan Joyce am Dienstag. Anfang November war an einer der Maschinen ein Rolls-Royce-Triebwerk wegen eines Öllecks explodiert. Der längere Ausfall der Großraumflugzeuge von Airbus drohte den Australiern das bevorstehende Weihnachts- und Sommerurlaubsgeschäft zu verderben.

Bei dem Vorfall lösten sich in Folge der Explosion Teile des Triebwerks ab, die auch Kabel in der Tragfläche des Flugzeugs beschädigten. Rolls-Royce machte ein Teil in der Turbine des Triebwerks für den Schaden verantwortlich und sagte zu, die Komponente in Absprache mit den Fluggesellschaften auszutauschen.

Reuters/AFP Reuters

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker