HOME

ARBEITSMARKT: Überstunden über alles

Die deutsche Wirtschaft auf fragwürdigem Rekordkurs: Noch nie wurden in Deutschland so viele Überstunden geleistet wie 2001.

Die Zahl der in Deutschland geleisteten Überstunden hat nach einem Bericht der »Financial Times Deutschland« im vergangenen Jahr einen neuen Höchststand erreicht. Im Jahr 2001 seien rund 1,9 Milliarden Überstunden angefallen, etwa 50 Millionen Stunden mehr als im Jahr 2000. Die Angaben gehen auf Schätzungen des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zurück.

Arbeitgeber: zu wenig Fachkräfte

Ein Sprecher der Arbeitgeberverbände begründete den Anstieg unter anderem mit einem Fachkräftemangel im vergangenen Jahr. Im Bündnis für Arbeit war zwischen Bundesregierung, Gewerkschaften und Arbeitgebern eine Senkung der Überstundenzahl vereinbart worden.

DGB-Chef Dieter Schulte hatte Anfang Dezember gefordert, die Zahl der Überstunden in den Tarifverträgen zu begrenzen, um so neue Arbeitsplätze zu schaffen. Die Gewerkschaft schätzt, dass allein durch den Abbau ständig anfallender Mehrarbeit mindestens 300.000 Vollzeitjobs geschaffen werden könnten.

4,3 Millionen Arbeitslose im Januar?

Die rot-grüne Bundesregierung prüft derzeit, ein in Rheinland-Pfalz erprobtes Modell zur Förderung gering bezahlter Tätigkeiten auf die gesamte Bundesrepublik auszudehnen. Nach Einschätzung von Experten der Wirtschaft und Medienberichten zufolge ist die Zahl der Arbeitslosen im Dezember knapp unter vier Millionen geblieben. Die Bundesanstalt für Arbeit gibt die amtlichen Zahlen am Mittwoch bekannt. Der Wirtschaftsweise Horst Siebert rechnet für Januar mit einem starken Anstieg der Arbeitslosenzahl auf bis zu 4,3 Millionen.