VG-Wort Pixel

Auch für gebrauchte Möbel Ikea führt lebenslanges Rückgaberecht ein


Retourenrevolution bei Ikea: Bei dem Möbelkonzern können Kunden ihre Einkäufe künftig auch Jahre später noch zurückgeben - selbst wenn sie gebraucht sind.
Von Daniel Bakir

Der schwedische Möbelkonzern Ikea ändert sein Rückgaberecht radikal: Künftig können Kunden ihre gekauften Waren ohne zeitliche Befristung zurückbringen. "Wir verzichten ab sofort auf eine zeitliche Befristung und auch gebrauchte Artikel können jederzeit zurückgegeben werden", sagte Jürgen Nowatzki, Deutschland-Leiter für Kundenbeziehungen bei Ikea der Lebensmittelzeitung. Ausgenommen seien lediglich zugeschnittene Waren, Pflanzen und Fundgrubenartikel. Eine Ikea-Sprecherin bestätigte dem stern den Bericht.

Bisher konnten Ikea-Kunden in Deutschland lediglich Neuware 90 Tage lang gegen Vorlage des Kassenbons umtauschen. Gebrauchte Waren konnten gar nicht zurückgegeben werden. Damit war Ikea in Sachen Kulanz nicht unbedingt vorne dabei.

Weg mit den uralten Billy-Regalen

Künftig ist die einzige Bedingung für die Rückgabe alter Möbel: Man muss einen Kassenbon vorlegen. Auch zehn Jahre alte Billy-Regale oder schon dreimal umgezogene Pax-Kleiderschränke könnten zurückgegeben werden, erklärte die Ikea-Sprecherin. Die Kunden bekommen den vollen Kaufpreis zurück.

Stichtag für die neue Regelung ist offiziell der 25. August. Aber auch mit deutlich davor gekauften Waren werde Ikea kulant umgehen, sagte die Konzernsprecherin. Vorbild sind Dänemark und Norwegen, wo Ikea unbeschränkte Retouren bereits seit drei Jahren erprobt. In Großbritannien und Spanien gilt künftig ein 360-tägiges Rückgaberecht.

Die Änderungen für Deutschland werden auch im neuen Ikea-Katalog kommuniziert, der derzeit an rund 27 Millionen Haushalte verschickt wird. Ob jetzt Tausende deutsche Kunden ihre abgerockten Möbel zurück zu Ikea karren? "Wir erwarten keinen großen Ansturm", sagte die Sprecherin.

Hier können Sie dem Verfasser auch auf Twitter folgen.

Der Autor Daniel Bakir auf Google+


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker