EU-Kommision Defizit in Deutschland soll um 5,0 Prozent steigen


Die Defizitquote in Deutschland wird im kommenden Jahr nach Schätzung der Europäischen Kommission auf 5,0 Prozent steigen. Grund deutlich höhere Staatsverschuldung seien die Ausgaben für die Konjunkturpakete und sinkende Einnahmen aus Steuern und Sozialabgaben.

Die Defizitquote in Deutschland wird im kommenden Jahr nach Schätzung der Europäischen Kommission auf 5,0 Prozent steigen. Grund deutlich höhere Staatsverschuldung seien die Ausgaben für die Konjunkturpakete und sinkende Einnahmen aus Steuern und Sozialabgaben, erklärte die Brüsseler Behörde in ihrem am Dienstag vorgestellten Herbstgutachten. Im laufenden Jahr wird das Defizit den Schätzungen zufolge bei 3,4 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) liegen. EU-weit könnte der Anteil der öffentlichen Schulden am BIP in diesem Jahr sogar auf 7,5 Prozent steigen.

Die deutsche Wirtschaft erholt sich nach den Schätzungen der EU-Kommission langsam von den Folgen der Finanzkrise. Nach einem geschätzten Einbruch um 5,0 Prozent in diesem Jahr soll das BIP 2010 um 1,2 Prozent steigen, für 2011 prognostiziert das EU-Gutachten einen Anstieg um 1,7 Prozent. In den 16 Ländern der Eurozone wird für das kommende Jahr ein Wachstum von 0,7 Prozent vorausgesagt.

AFP AFP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker