HOME

Getränkemarkt: Oetker übernimmt Bionade

Der Limonadenhersteller Bionade kommt in neue Hände. Die Oetker-Gruppe übernimmt über die Tochter Radeberger die Mehrheit. Eine Erfolgsstory war die Bio-Brause zuletzt nicht mehr.

Der Mischkonzern Oetker übernimmt die Mehrheit am Limonadenhersteller Bionade. Die bisher von Rhönsprudel gehaltene Beteiligung von 51 Prozent werde an den zu Oetker gehörenden Getränkehersteller Radeberger verkauft, sagte Rhönsprudel-Geschäftsführer Manfred Ziegler am Freitag im Gespräch mit Reuters und bestätigte damit einen Bericht des "Manager Magazins". Nationales und internationales Geschäft von Bionade sollten enger verzahnt werden.

Noch vor wenigen Wochen hatte Rhönsprudel Berichten über einen Verkauf ihrer Anteile an der Bionade GmbH widersprochen. So hatte der "Spiegel" berichtet, der Getränkehersteller müsse sich aufgrund von Geldnöten von den 51 Prozent trennen. Vor allem die HypoVereinsbank, bei der Rhönsprudel hoch verschuldet sei, habe entsprechenden Druck ausgeübt. Die Privatbank Sal. Oppenheim wurde laut mehrerer Medienberichte mit der Käufersuche beauftragt.

Die Geschichte des Limonadenherstellers aus der Rhön war lange eine Erfolgsstory bis im vergangenen Jahr eine abrupte starke Preiserhöhung von 30 Prozent zu einem Absatzeinbruch führte. Der Flaschenverkauf sank von mehr als 200 Millionen im Jahr auf 160 Millionen.

Reuters/ben / Reuters
Themen in diesem Artikel