HOME

Inflation: Verbraucherpreise ziehen überraschend an

Die Teuerungsrate in Deutschland ist im Februar wieder gestiegen. Nach dem Fünf-Jahres-Tief von 0,9 Prozent im Januar kletterte sie auf ein Prozent. Experten hatten einen weiteren Rückgang erwartet.

Die Inflation in Deutschland lag im Jahr 2008 bei 2,6 Prozent. Inzwischen hat sich der Trend jedoch wieder umgekehrt

Die Inflation in Deutschland lag im Jahr 2008 bei 2,6 Prozent. Inzwischen hat sich der Trend jedoch wieder umgekehrt

Die deutschen Verbraucherpreise sind im Februar erstmals seit einem halben Jahr wieder gestiegen. Die jährliche Teuerungsrate kletterte auf ein Prozent und blieb damit knapp über dem im Januar erreichten Fünf-Jahres-Tief von 0,9 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag nach vorläufigen Berechnungen mit. Das war der erste Anstieg seit Juli 2008. Damals hatte die Teuerungsrate auf dem Höhepunkt der Ölpreisblase mit 3,3 Prozent ein 15-Jahres-Hoch erreicht. Experten hatten einen weiteren Rückgang auf 0,8 Prozent erwartet.

Die Lebenshaltungskosten stiegen im Vergleich zum Januar um 0,6 Prozent. "Dieser Anstieg ist maßgeblich auf die saisonübliche Preiserhöhung bei Pauschalreisen zurückzuführen", hieß es. Auch Benzin und Diesel kosteten Angaben aus sechs Bundesländern zufolge zwischen 0,9 und 1,9 Prozent mehr als zu Jahresbeginn. Die Kraftstoffe waren damit aber immer noch zwischen 12,1 und 13,9 Prozent billiger als vor einem Jahr. Die Preise für leichtes Heizöl lagen sogar um bis zu 29,4 Prozent unter dem Vorjahresniveau.

Wegen sinkender Energiepreise sagen Analysten in den kommenden Monaten einen weiteren Rückgang der Teuerungsrate voraus. Zeitweise dürften die Preise sogar fallen. Die Bundesregierung erwartet im Jahresschnitt eine Teuerungsrate von einem halben Prozent.

Reuters/DPA / DPA / Reuters