HOME

Karstadt-Insolvenz: Berggruen bekommt weitere Frist

Das Amtsgericht Essen hat dem Karstadt-Käufer Nicolas Berggruen einen erneuten Aufschub gewährt: Der Investor bekommt nun drei weitere Wochen Zeit, um sich mit dem Immobilienunternehmen Highstreet über die Mietbedingungen für den Großteil der Filialen einig zu werden.

Der Investor Nicolas Berggruen bekommt noch einmal gut drei Wochen Zeit, um sich mit den Vermietern von Karstadt auf die Bedingungen einer Übernahme des Warenhauskonzerns zu einigen. Das Amtsgericht Essen wolle nun erst am 3. September beschließen, ob auch die letzte Bedingung für den Insolvenzplan erfüllt ist, mit dem Karstadt entschuldet werden soll, teilte Insolvenzverwalter Klaus-Hubert Görg am Dienstag mit.

Es fehle mittlerweile nur noch der Mietvertrag für 86 der 120 Häuser, die dem Immobilienkonsortium Highstreet gehören. Der deutsch-amerikanische Investor Berggruen hatte von Highstreet eine deutliche Mietminderung gefordert, bisher konnten sich beide Parteien in diesem Punkt jedoch nicht einig werden. Berggruen ist auf die Zustimmung angewiesen: Ohne Mietvertrag ist sein Kaufvertrag unwirksam und das Amtsgericht kann den Insolvenzplan nicht annehmen. Dann droht die Zerschlagung des Konzerns, bei dem zurzeit 25.000 Arbeitnehmer beschäftigt sind.

Insolvenzverwalter Görg teilte jedoch mit, dass Berggruen und die Beteiligten im Vermieterkonsortium nach seinen Kenntnissen bereits wesentliche Fortschritte bei ihren Verhandlungen erzielt hätten. Alle Beteiligten signalisierten, dass sie sich endlich zu einer abschließenden Lösung durchringen könnten.

Für diesen letzten Schritt bedürfe es aber offensichtlich einer weiteren Versammlung der Gläubiger des Vermieterkonsortiums, zu der nun kurzfristig eingeladen werden solle, sagte Görg. Er betonte, alle Beteiligten hätten im Insolvenzverfahren nun ausreichend Zeit bekommen, wirtschaftlich vernünftige Lösungen zu erarbeiten. "Die Zeit des Verhandelns, Verzögerns und Verhinderns muss ein Ende haben."

DPA/Reuters/AP / AP / DPA / Reuters
Themen in diesem Artikel