HOME

Imagewandel: McDonalds macht jetzt Burger-Kleidung

Burger futtern ist Alltag, doch nun dürfen wir auch in Big Macs schlafen. In Schweden hat die Fast-Food-Kette einen Shop mit Burger-Kleidung und Wohnaccessoires gestartet.

So gemütlich sind die Burger-Decken.

So gemütlich sind die Burger-Decken.

McDonalds hat ein schlechtes Jahr hinter sich, mit einer großangelegten Kampagne will der Spezialist für industrielles Buletten-Braten sein Image verändern. "It girl trifft neue Genussklasse" lautet das Motto in Deutschland, unter dem man sich allerdings kaum etwas vorstellen kann, denn Paris Hilton mit Burger in der S-Klasse wäre zu einfallslos.

Der schwedische McDonalds-Ableger beweist jetzt, dass Fastfood und ein spannende Kampagne zusammengehen können: Die Schweden haben eine Kleidungskollektion und Wohnaccessoires im Burger-Stil im Bigmacshop.se vorgestellt.

Besonders sexy wirken Bettwäsche und Pyjamas mit aufgedruckten Big-Macs, dazu gibt es Tapeten und Regenmäntel für Hund und Herrchen. Die Seite ist kein reiner Gag, die Produkte können gekauft werden. Leider sind die Vorräte begrenzt, ein Teil der Produkte ist bereits vergriffen. Die Erlöse kommen der Ronald McDonald Stiftung zu Gute.

Endlich fit - dank McDonalds.

Was Warmes für die kalten Tage.

Leckere Outdoormode.

Gruppenfoto mit Kuschel-Burger.

Auch der Hund bekommt ein Burger-Cape.

Kra
Themen in diesem Artikel