NASDAQ Schon 244 Unternehmen gestrichen


Die amerikanische NASDAQ strich im ersten Halbjahr 2001 genau 244 Unternehmen, weil sie nicht mehr die Zulassungsbestimmungen erfüllten.

Die amerikanische NASDAQ, der zweitgrößte Wertpapiermarkt der Welt nach der New Yorker Börse, hat im ersten Halbjahr 2001 Aktien von insgesamt 244 Unternehmen gestrichen, weil sie nicht mehr die Zulassungsbestimmungen der Börse erfüllten. Die Börse notiert momentan 4.378 Werte. Dies hat NASDAQ-Sprecher Wayne Lee am Freitag auf dpa-Anfrage erklärt.

Keine reine Technologiebörse

Die NASDAQ ist keine reine Technologiebörse, sondern an dem Aktienmarkt werden neben zahlreichen großen Technologieunternehmen auch die Aktien tausender Bank-, Industrie-, Versicherungs-, Verkehrs- und anderer Firmen aus vielen anderen Branchen gehandelt. Die wichtigsten Werte vom Marktwert und von den Umsätzen her sind allerdings die Aktien großer Technologieunternehmen wie Microsoft, Cisco Systems, Intel, Sun Microsystems, Oracle und Dell Computer.

Index fiel um 51 Prozent

Die NASDAQ hat im zweiten Quartal 2001 einen Tagesumsatz von durchschnittlich 1,9 Milliarden Aktien verbucht oder 18,7 Prozent mehr als in der Vorjahresvergleichszeit. Der NASDAQ-Index ist in den vergangenen zwölf Monaten um mehr als 51 Prozent gefallen und notiert momentan mit 2.014 Punkten. Der Gesamtwert aller an der NASDAQ notierten Aktien lag zur Jahresmitte bei 3,2 Billionen Dollar.

Harte Zugangskriterien für den Edelmarkt

Die NASDAQ ist eine computergesteuerte Börse über deren System die Wertpapierbanken für ihre Kunden handeln. Die Börse unterteilt sich in den sogenannten »NASDAQ National-Markt« für größere Unternehmen und den für kleinerer Firmen bestimmten »NASDAQ SmallCap-Markt«. Um am NASDAQ National-Markt weiter notiert zu werden, müssen Unternehmen mindestens vier Millionen Dollar Vermögenswerte, 750.000 ausstehende Aktien mit einem Gesamtmarktwert von fünf Millionen Dollar, einen Mindestgebotspreis von einem Dollar für die Aktie und 400 Aktionäre haben. Mindestens zwei Marktmacher müssen das Unternehmen abdecken.

Die an der NASDAQ notierten Unternehmen unterliegen den Aufsichtsbestimmungen der amerikanischen Wertpapierbehörde SEC und müssen Quartalsberichte veröffentlichen.

SmallCap-Markt weniger streng

Eine Weiterführung von Notierungen an dem NASDAQ SmallCap-Markt erfordert, dass die dort notierten Unternehmen mindestens Nettovermögenswerte von zwei Millionen Dollar oder eine Marktkapitalisierung von 35 Millionen Dollar haben. Als Alternative reicht auch, dass der Reingewinn im letzten Geschäftsjahr oder in zwei der letzten drei Geschäftsjahre bei über 500.000 Dollar lag. Es muss mindestens eine halbe Million umlaufende Aktien geben mit einem Gesamtwert von mehr als einer Million Dollar. Das Unternehmen muss mindestens 300 Aktionäre haben. Zwei Marktmacher müssen das Unternehmen abdecken.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker