HOME

Schnäppchenpreise: Billigflieger bei Penny

Die Deutsche Bahn und der Discounter Lidl haben es vorgemacht, jetzt zieht die Fluglinie Air Berlin und Penny nach: Am 30. Juni gibt's Super-Billigtickets - so lange der Vorrat reicht.

Eine gute Nachricht für alle, die am Monatsende zwar Ebbe in der Kasse, aber dennoch ungebrochene Reiselust haben: Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin verkauft einen Tag lang Billig-Tickets im Supermarkt. In den 2070 Filialen des Discounters Penny sind am 30. Juni Flug-Gutscheine zum Preis von 29 Euro pro Strecke zu bekommen. Damit können dann Flüge erworben werden, die zum Buchungszeitpunkt nicht mehr als 79 Euro kosten. Damit können pro Flug bis zu 50 Euro gespart werden. Der Ticketverkauf läuft allerdings nicht nur über den Discounter, sondern zeitgleich auch noch im Internet sowie in Reisebüros. Insgesamt sollen an diesem Tag 300.000 Gutscheine verkauft werden.

Erster Billigflieger

Damit ist Air Berlin der erste Billigflieger, der sich die Tickets an der Supermarkt-Kasse bezahlen lässt. Mit der Aktion folgt die Fluggesellschaft der Deutschen Bahn, die im vergangenen Monat mit einem ähnlichen Angebot beim Discounter Lidl lange Schlangen an den Kassen ausgelöst hatte. Die billigen Zugfahrscheine waren innerhalb kurzer Zeit bis auf wenige Restposten vergriffen. Auch andere Billigflieger wie Germanwings hatten daraufhin über den Gang an die Supermarktkasse nachgedacht.

Werden Sie versuchen, einen billigen Fluggutschein zu ergattern?

Die Gutscheine können auf Flügen zu europäischen Metropolen wie Amsterdam, Barcelona, Budapest, London-Stansted, Madrid, Mailand-Bergamo, Rom, Wien und Zürich eingelöst werden. Buchbar sind diese Strecken vom 30. Juni bis 30. September 2005 für den Reisezeitraum vom 1. November bis 18. Dezember 2005. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die Gutscheine auch auf alle anderen Flüge bis zum 31. Oktober 2006 anrechnen zu lassen.

100.000 Gutscheine bei Penny

Air-Berlin-Sprecher Peter Hauptvogel sagte, dass der Verkauf bei Penny - einem Unternehmen des Rewe-Konzerns - eine Ausnahme bleiben solle. "Das ist für uns kein Vertriebsweg von strategischer Bedeutung." Zugleich äußerte er die Hoffnung, dass sich Zustände wie beim Verkauf der Bahn-Tickets vermeiden lassen. "Wir verkaufen schließlich auch übers Internet und über die Reisebüros. Aber lange wird es die Gutscheine bestimmt nicht geben." Insgesamt stehen bei Penny 100.000 Gutscheine zur Verfügung.

Mit zwölf Millionen Passagieren ist Air Berlin hinter der Lufthansa die zweitgrößte deutsche Fluglinie. Der Umsatz soll in diesem Jahr um 20 Prozent auf 1,27 Milliarden Euro wachsen. Die Gesellschaft war als Ferienflieger nach Mallorca groß geworden, ist heute aber auch als Billigflieger in zahlreiche europäische Städte aktiv.

DPA/Reuters / DPA / Reuters