HOME

Kleidung nur für Dünne?: "Unrealistisch eng": Umkleide-Selfie löst Shitstorm gegen H&M aus

Eine britische Studentin sorgt mit einem Schnappschuss aus einer H&M-Filiale für Aufregung im Netz. Im Zentrum der Kritik: die engen Standard-Maße der Modekette.

H&M Facebook-Beitrag

Mit diesem Facebook-Beitrag sorgte Studentin Ruth Clemens für einen Shitstorm im Netz

Eigentlich wollte die britische Studentin Ruth Clemens nur ein Schnäppchen schießen. Lediglich 10 Pfund kostete die Jeans, die sie in einem H&M-Store in Leeds entdeckte. Doch in der Umkleide folgte die Ernüchterung: Clemens bekam die Jeans einfach nicht zu - und das, obwohl sie schon zwei Nummern größer genommen hatte, als sie eigentlich trägt.

Normalerweise trage sie UK-Größe 14, doch die H&M-Jeans in Größe 16 passte nicht mal ansatzweise. Statt des Schnäppchens machte Clemens daher einen Schnappschuss - und postete das Umkleide-Selfie auf der britischen H&M-Facebookseite. "Ich bin nicht übergewichtig (nicht dass das eine Rolle spielen sollte) und obwohl ich 1,80 Meter groß bin, hat mein Körper ziemlich durchschnittliche Proportionen", schreibt die Studentin zu dem Bild. Trotzdem passe ihr Größe 16 - die größte Größe, die H&M abgesehen von einer kleinen Plus-Size-Auswahl anbiete - nicht.

"Bin ich zu fett?"

Clemens schreibt: "Es ist schon wegen meiner Größe schwer genug für mich, Kleidung zu finden, die passt, warum macht ihr Jeans, die so unrealistisch klein sind? Bin ich zu fett für die normalen Größen? Soll ich einfach akzeptieren, dass erschwingliche Trend-Mode nichts für Leute wie mich ist?"

Mit der Beschwerde hat Clemens offensichtlich einen Nerv getroffen. Ihr Umkleide-Posting hat seit Montag mehr als 70.000 Likes erhalten, wurde 10.000 Mal geteilt und 8000 Mal kommentiert. Viele andere Kunden teilen die Kritik an den unpassenden H&M-Größen. Sie geben ebenfalls an, dass sie bei H&M regelmäßig einige Nummern größer als anderswo benötigen. Eine Mutter schreibt beispielsweise, ihre Teenager-Tochter benötige bei H&M vier Nummern größer als sonst. Die Größeneinteilung sei inkonsistent und sende verletzlichen jungen Mädchen eine psychologisch verheerende Nachricht. 

 H&M erklärte unter Ruth Clemens' Facebook-Posting sein Bedauern über das negative Kundenerlebnis. "Bei H&M machen wir Kleidung für all unsere Läden auf der Welt, die Größeneinteilung kann je nach Style, Schnitt und Stoff variieren."

Ende des Magerwahns?: Sie glauben gar nicht, welche Vorteile Hüftgold haben kann


bak
Themen in diesem Artikel