HOME

Von Grillzange bis Vader-Cookie: Diese Star-Wars-Merchandise-Produkte hätte es echt nicht gebraucht

Möge der Kommerz mit dir sein: Der neue Star-Wars-Film bringt auch eine Merchandising-Offensive des Disney-Konzerns mit sich. Nichts ist vor den Sternenkriegern sicher. Auf diese schrägen Produkte hätten wir aber gerne verzichtet.

Galaktische Grillzange: Wer sich am Würstchengrill wie Darth Vader fühlen will, kann dieses alberne Lichtschwert mit Soundeffekten nutzen. Wird laut Amazon oft zusammen mit der Darth-Vader-Grillschürze gekauft.

Galaktische Grillzange: Wer sich am Würstchengrill wie Darth Vader fühlen will, kann dieses alberne Lichtschwert mit Soundeffekten nutzen. Wird laut Amazon oft zusammen mit der Darth-Vader-Grillschürze gekauft.

Als der Disney-Konzern 2012 George Lucas das Star-Wars-Imperium für 4 Milliarden Dollar abkaufte, konnte man sich bereits auf einiges gefasst machen. Schließlich ist Disney für seine gigantische Marketing- und Merchandise-Maschine bekannt. Und Star Wars-Produkte werden sowohl von erwachsenen Fans als auch von deren Kindern geliebt. Nun kommt der neue Film "Das Erwachen der Macht" in die Kinos - und die Welt des Star-Wars-Kommerzes erlebt einen neuen Höhepunkt.

Der Disney-Star-Wars-Store bekommt ordentlich Nachschub und auch das Lizenzgeschäft brummt. Lego wird seinen rund 600 Star-Wars-Minifiguren weitere hinzufügen, Spielefirma Hasbro bringt noch mehr Spielzeug auf den Markt und Electronic Arts neue Videospiele. Experten gehen davon aus, dass Disney mit Merchandising-Produkten zum neuen Film mehr einnehmen wird als mit dem Film selbst - dabei sollen die Filmeinnahmen weltweit immerhin schlappe drei Milliarden Dollar erreichen.  

Selbst Alltagsprodukte wie Grillzangen, Plätzchenformen und Pizzaschneider werden gnadenlos mit Star Wars gelabelt. Die Frage ist: Muss man das wirklich alles kaufen, nur weil Star Wars drauf steht? Können Orangen die Macht haben? Und wie unnötig sind die Produkte in unserer Fotostrecke?


bak