HOME
Einzelhandel, Autohersteller, Nahrungsmittelindustrie, Maschinen- und Anlagebau: In 24 Branchen haben der stern und Statista das Image von Arbeitgebern abgefragt

Arbeitswelt

Deutschlands beste Arbeitgeber – die Methodik hinter der Studie

So eine Umfrage gab's noch nie: Der stern und Statista haben die bisher größte Befragung zum Image von Arbeitgebern in Deutschlands vorgelegt. Wie viele Menschen wurden befragt? Welche Faktoren wurden wie gewichtet? Alle Infos zur Methodik hinter der großen Arbeitgeberstudie.

Von Lorenz Wolf-Doettinchem
Drake auf der Premiere der HBO-Show "Euphoria" in Los Angeles

Drake

Darum hielt er seinen Sohn geheim

Dirk Schönberger

Luxusmarke MCM

Wie der deutsche Designer Dirk Schöneberger die Glamour-Marke MCM wieder frisch macht

Stern Plus Logo
Uli Hoeneß: Ex-Präsident des FC Bayern München

"Das war's. Ich habe fertig. Danke."

Uli Hoeneß mit Ovationen und Ehrenpräsidentschaft verabschiedet – Flick bleibt Trainer

"Riesige Fußstapfen": Uli Hoeneß (l.), und Herbert Hainer

FC Bayern München

Stiller Macher: So tickt Hoeneß-Nachfolger Herbert Hainer

Jan Böhmermann über Prinz Georg Friedrich von Preußen

"Neo Magazin Royale"

Jan Böhmermann knöpft sich den Preußen-Prinz vor - doch eigentlich geht es ihm um etwas anderes

Von Carsten Heidböhmer
Adidas-Flaggen

Vor EM-Qualifikationsspiel

Farben vertauscht: Adidas leistet sich erneut Panne bei einem Nationalmannschaftstrikot

Namen falsch geschrieben

Adidas unterläuft bei neuen DFB-Trikots peinliche Panne

Logos von Adidas und Nike

Podcast "Kampf der Unternehmen"

Wie Nike und Adidas sich weltweit bekämpfen

Lukas Podolski

Geschäft

Nach Döner und Eis: Jetzt auch Sneaker – Lukas Podolski eröffnet neuen Laden in Köln

Fußball

Fußball

Öko-Sneaker statt Markenschuh: Darum hat Manuel Neuer Stress mit Adidas

NEON Logo
Drei Unternehmen mit Zukunft und ihre Firmensitze

stern-Studie

Unternehmen Zukunft

Von Lorenz Wolf-Doettinchem
Kanye West plant eine Art von Crocs

Modisches No-Go oder neuer Trend?

Kanye West plant einen neuen Schuh: An den "Yeezy Crocs" scheiden sich auf Twitter die Geister

Scott Lipinski ist der CEO des Fashion Councils Germany
Interview

CEO des Fashion Councils Germany

Scott Lipinski: "Ich wünsche mir mehr Wertschätzung für die Modeindustrie"

Von Mareike Fangmann
Niko Kovac (l) und Uli Hoeneß während des Empfangs im Hofgarten der bayerischen Staatskanzlei

FC Bayern München

Warum der Hoeneß-Rückzug für Kovac brandgefährlich ist

Uli Hoeneß im Stadion

Bericht über Abtritt

Unruhe im Bayern-Universum: So (überrascht) reagieren die Münchner auf die Hoeneß-Meldung

Sommermode 2019: Diese acht Sneaker dürfen nicht fehlen

Sommermode

Sommer, Sonne, Sneaker: Unsere acht Favoriten für die schönste Jahreszeit

NEON Logo
Eckart von Hirschhausen und Cornelia Betsch sitzen auf dem Gang statt auf reservierten Plätzen
Interview

Hirschhausen befragt Psychologin

"Warum fällt es leichter, Greta Thunberg zu 'dissen', als nachhaltig zu leben?"

stern Gesund Leben Dr. v. Hirschhausen Logo
Stella McCartney holt sich Sängerin Grimes (l.) mit ins Boot

Grimes

Gewinner des Tages

Shaquille O'Neill - Reebok - Adidas

Schwächelnde Adidas-Tocher

Ex-Basketballer Shaquille O'Neal will Reebok kaufen

Adidas Markenstreit

EuGH entscheidet

Niederlage für Adidas: Drei Streifen sind keine EU-weite Marke

Sneaker Falten Lifehack

Lifehack für Sneaker

Genialer Trick: So entfernst du Knitterfalten aus deinen Turnschuhen

NEON Logo
Beyoncé bei einem Auftritt in Mailand

Beyoncé

Sängerin wird Kreativpartnerin bei Adidas

Das Foto zeigt den Internetauftritt des Karrierenetzwerks LinkedIn

LinkedIn-Ranking

Das sind die beliebtesten Arbeitgeber Deutschlands

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?