HOME

Verschuldeter Autobauer: Porsche verzichtet auf neuen KfW-Kredit-Antrag

Der Sportwagenhersteller Porsche wird keinen neuen Kreditantrag bei der KfW-Bank stellen. Das Unternehmen werde stattdessen Gespräche über alternative Finanzierungsmöglichkeiten aufnehmen, teilte Porsche mit. Die Bank hatte bereits einen Antrag abgelehnt.

Der hoch verschuldete Stuttgarter Autobauer Porsche will keinen neuen Antrag auf einen Kredit der KfW Bankengruppe stellen. Den zuvor gestellten Antrag auf 1,75 Milliarden Euro hatte die Förderbank nicht angenommen. Porsche will mit dem Verzicht auf einen neuen Antrag nach eigenen Angaben vom Dienstag seine "Glaubwürdigkeit sicherstellen" und nun Gespräche über alternative Finanzierungsmöglichkeiten - etwa mit Geschäftsbanken - aufnehmen.

Unterdessen sind die Verhandlungen mit dem Staatsfonds Qatar Investment Authority (QIA) weit fortgeschritten. Das Emirat hat schriftlich einen Einstieg bei den Stuttgartern angeboten. "Uns liegt ein Angebot der QIA vor, das den Einstieg bei der Porsche Holding SE beschreibt und den Kauf der Optionen auf VW-Aktien", hatte ein Porsche-Sprecher erläutert. Jetzt werde über den Preis verhandelt. Zwischen dem möglichen Einstieg und dem Verzicht auf KfW-Kredit besteht nach Angaben des Sprechers kein kausaler Zusammenhang. Bei dem Antrag an die KfW habe es sich um die Finanzierung des laufenden Betriebs gehandelt, bei den Gesprächen mit Katar gehe es um den Abbau von neun Milliarden Euro Schulden.

Porsche hatte sich bei der geplanten VW-Übernahme verhoben und einen riesigen Schuldenberg angehäuft. Seit Monaten versuchen die Stuttgarter verzweifelt, ihre Finanzprobleme in den Griff zu bekommen.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel