HOME

BMW warnt eindringlich vor Brexit-Folgen

London (dpa) - Nach dem Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus hat auch der Autobauer BMW vor den Folgen eines harten Brexits gewarnt. Bis Ende Sommer werde Klarheit benötigt, sagte der BMW-Repräsentant in Großbritannien dem Sender BBC. BMW hat rund 8000 Beschäftigte im Vereinigten Königreich. «Wenn wir in den nächsten Monaten keine Klarheit bekommen, müssen wir damit beginnen, Alternativpläne zu entwickeln.» Vor zwei Jahren stimmten die Briten für den Ausstieg aus der Europäischen Union für Ende März 2019. Die Brexit-Verhandlungen zwischen London und Brüssel verlaufen sehr schleppend.

Britische Grenze

Keine Planungssicherheit

BMW warnt eindringlich vor Brexit-Folgen

Mercedes-Benz

Handelskonflikte belasten

Daimler senkt Prognose

Bram Schot wird kommissarisch Audi-Chef - Stadler beurlaubt

Audi-Chef Rupert Stadler festgenommen

Abgasaffäre

Audi-Chef vorläufig festgenommen: Rupert Stadler in U-Haft

Verbraucherschützer fordern härteren Kurs gegen Autobauer

Daimler kündigt erneut Widerspruch gegen Rückruf-Bescheid an

Audi-Fahrzeuge in Ingolstadt

Staatsanwälte durchsuchen Wohnung von Audi-Chef Stadler

Dieter Zetsche im Bundesministerium für Verkehr

Abgas-Vorwürfe

Daimler-Chef Zetsche erneut bei Minister Scheuer

Daimler-Chef Zetsche wegen der Abgas-Vorwürfe bei Scheuer

Der französische Wirtschaftsminister Bruno Le Maire (l) und PSA-Vorstandsvorsitzenden Carlos Tavares

Peugeot und Citröen

Autobauer PSA zieht sich aus dem Iran zurück

Opel-Werk in Rüsselsheim

Opel-Chef: "Ich habe mein Wort gehalten"

Sanierungsplan für Opel steht

Einigung auf Sanierungsplan für Opel

Mercedes-Logo

Medien: Daimler droht Rückruf zehntausender Dieselfahrzeuge

Neue Vorwürfe gegen Autobauer Daimler im Diesel-Skandal

Fiat Chrysler

US-Fahrzeuge erhalten Upgrade

Tempomat-Problem: Fiat Chrysler ruft Millionen Autos zurück

Daimler

Medienbericht

Neue Vorwürfe gegen Autobauer Daimler im Diesel-Skandal

BMW-Produktion in Leipzig

BMW bleibt profitabelster Autobauer der Welt

Behörden werfen auch Daimler Manipulation vor

Behörden werfen auch Daimler Manipulation vor

KBA verlangt von Daimler Rückruf wegen Abschalteinrichtung

Stuttgart

KBA wirft Daimler Nutzung illegaler Abschalteinrichtung vor

KBA wirft auch Daimler illegale Abschalteinrichtung vor

KBA wirft auch Daimler Nutzung illegaler Abschalteinrichtung vor