HOME
Bolsonaro (l.) und Bebianno

Bolsonaro entlässt Vertrauten Bebianno nach Betrugsvorwürfen

Politische Krise in Brasília: Nach Vorwürfen des Betrugs bei Wahlkampfhilfen hat Brasiliens Staatschef Jair Bolsonaro seinen Vertrauten Gustavo Bebianno gefeuert.

Der Nürnberger Hanno Behrens (r) kämpft mit dem Dortmunder Mario Götze um den Ball.

Bundesliga

Mehr als ein Unentschieden war nicht drin: Dortmund lässt gegen Nürnberg Punkte liegen

Nullnummer

0:0 im Montagsspiel

BVB gewinnt wieder nicht - FCN-Schützenhilfe für Bayern

Labour-Austritte: Großbritanniens System in der Krise

Vatikan zu Missbrauch: «Dem Monster ins Auge schauen»

Austritt

Labour-Chef

Protest gegen Corbyn: Sieben Abgeordnete verlassen Partei

Can You Ever Forgive Me?

Tragikomödie

«Can You Ever Forgive Me?»: Melissa McCarthy in Drama-Rolle

Ohne Trump zu erwähnen: Angela Merkel während ihrer Rede auf der Münchner Sicherheitskonferenz

Rede auf Münchner Sicherheitskonferenz

Merkel gewinnt das Rededuell gegen Pence, aber gegen Trump bleibt sie machtlos

BVB-Krise

Montagsspiel

Borussia Dortmund will Krise beenden - Neustart in Nürnberg

Lucien Favre

Montagsspiel

Favre und BVB beim «Club» gefordert

Demonstration

Münchner Sicherheitskonferenz

Die Anti-Trump-Konferenz

Mit ausgebreiteten Armen läuft Claudio Pizarro von Werder Bremen über den Platz und bejubelt sein Tor

Bundesliga

Pizarro schießt sich zum Rekordhalter und rettet Werder einen Punkt

VfB Stuttgart weiter in der Krise - auch Hannover verliert

VfB Stuttgart - RB Leipzig

22. Bundesliga-Spieltag

Abstiegskandidaten Stuttgart und Hannover verlieren

VfB Stuttgart - RB Leipzig

22. Spieltag

Weinzierl nach VfB-Pleite unter Druck

Weißes Haus

Fragen und Antworten

Trump und der Notstand: Klagen bis zum Obersten Gericht?

Donald Trump stößt mit seiner Erklärung eines nationalen Notstandes an der Grenze zu Mexiko auf großen Widerstand
Fragen & Antworten

Klagen angekündigt

Trump erklärt den Notstand - aber was nun?

US-Vizepräsident Mike Pence und Bundeskanzlerin Angela Merkel auf der Münchner Sicherheitskonferenz

Vorwürfe, Angriffe, Warnungen

Die Münchner (Un-)Sicherheitskonferenz: USA warnen Deutschland, Merkel rechnet mit Trump ab

US-Präsident Donald Trump
Pressestimmen

Ausrufung des Notstandes

"Vielleicht erlebt man gerade den Anfang vom Ende der Präsidentschaft Donald Trumps"

Demonstration

Streit über Grenzmauer

Großer Widerstand gegen Trumps Notstandserklärung

Trump ruft im Streit über Grenzmauer Nationalen Notstand aus

Donald Trump

Streit um Finanzierung

Trumps Mauer und der Notstand

Regierungskrise in Spanien

Madrid: Regierungschef Sánchez kündigt Neuwahl an

Donald Trump

Weißes Haus plant Notstand

Im Streit um die Grenzmauer zu Mexiko greift Trump auf einen umstrittenen Trick zurück

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.