A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Konjunktur

Wirtschaft
Wirtschaft
Deutsche Maschinenexporte stagnieren

Der Einbruch im Russland-Geschäft hat die deutschen Maschinenexporte zum Jahresbeginn gebremst. Insgesamt lieferte die Schlüsselindustrie im ersten Quartal Maschinen im Wert von 36,6 Milliarden Euro in alle Welt - und damit nur 0,2 Prozent mehr als im Vorjahr.

Wirtschaft
Wirtschaft
Binnenkonjunktur bleibt robust

Gebremst vom schwächelnden Welthandel ist die deutsche Wirtschaft zu Jahresbeginn nur noch verhalten gewachsen.

Hellas-Krise belastet Dax
Hellas-Krise belastet Dax
"Wenn Europäer eines können, dann faule Kompromisse"

Griechenlands drohende Staatspleite und der Wahlsieg reformkritischer Parteien in Spanien dämpfen die Kauflaune der Aktienanleger. Banker Robert Halver fand indes klare Worte für die EU-Politik.

Wirtschaft
Wirtschaft
Bundesbank-Präsident rügt Notkredite für Griechenland

Bundesbank-Präsident Jens Weidmann warnt vor einem Missbrauch der Notenbanken als Retter Griechenlands.

Wirtschaft
Wirtschaft
BMW vollzieht Generationswechsel an Konzernspitze

BMW hat den seit Monaten geplanten Generationswechsel an der Konzernspitze vollzogen. Als Nachfolger von Norbert Reithofer übernahm der bisherige Produktionsvorstand Harald Krüger zum Ende der Hauptversammlung den Chefposten bei dem Autobauer.

Wirtschaft
Wirtschaft
Starker März für Elektroindustrie

Nach zwei schwächeren Monaten haben sich die Auftragsbücher in der deutschen Elektroindustrie wieder deutlich gefüllt.

Wirtschaft
Wirtschaft
Chinas Außenhandel bricht ein

Chinas Außenhandel ist erneut überraschend stark zurückgegangen. Die Ausfuhren fielen im April um 6,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, während die Einfuhren um 16,1 Prozent abnahmen. Das berichtete die Zollverwaltung in Peking.

Politik
Politik
Steuerboom bringt Mini-Entlastung - auch für die Koalition

Der Coup ist Wolfgang Schäuble gelungen. Betont nüchtern listet der Bundesfinanzminister zunächst einmal die neuesten Zahlen der Steuerschätzer auf. Die stellen dem Staat immerhin einen größeren Steuerboom in Aussicht.

Politik
Politik
38,3 Milliarden Euro mehr Steuereinnahmen als geplant

Bund, Länder und Kommunen können dank der guten Konjunktur und Beschäftigungslage bis zum Jahr 2019 auf 38,3 Milliarden Euro mehr Steuereinnahmen hoffen als bisher geplant. Das teilte das Bundesfinanzministerium nach Abschluss der Beratungen der Steuerschätzer mit.

Milliarden Mehreinnahmen an Steuern
Milliarden Mehreinnahmen an Steuern
Schäuble will Bürger mit einem Rechentrick entlasten

Schäuble will die Probleme der "kalten Progression" schnellstmöglich angehen. Bereits Anfang nächsten Jahres sollen die Bürger entlastet werden. Möglich wird das durch ein Mehr an Steuereinnahmen.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?