HOME

"Yatzee 1.1": Kniffelspaß am Bildschirm

Die Krux bei vielen Gesellschaftsspielen ist, dass sich oft kein williger Partner finden lässt. Der Würfelspaß Yahtzee kann nun auch alleine am Bildschirm gemeistert werden. Die Freeware Yatzee lässt die Würfel per Mausklick rollen.

Ein bis drei Spieler können sich mit Namen im kostenlosen Würfelsimulator Yatzee anmelden. Umgehend wird das bekannte Kniffel-Punkteblatt auf den Bildschirm gemalt. Hier muss der Spieler später die Punkte eintragen lassen, die er im Verlauf einer Runde erzielen kann.

Lasst die Würfel rollen

Fünf Würfel stellt die Simulation zur Verfügung. Sie lassen sich nacheinander drei Mal rollen, wobei der Spieler nach jedem Durchgang die Würfel aussortieren kann, die er gerne für seine Wertung verwenden möchte. Ziel muss es sein, mit drei Würfen entweder hohe Päsche zu erzielen, eine kleine bzw. große Straße zu bilden oder ein Full House zu würfeln. Klappt gar nix mehr, rettet die Chance die Punkte, später müssen dann schmerzende Striche gemacht werden, die den Gesamt-Score mindern.

Die PC-Variante weist im Solomodus einen entscheidenden Vorteil gegenüber der auf dem Wohnzimmertisch praktizierten Real-World-Variante auf: Man kann nicht schummeln. So bekommt das PC-Spiel mehr Spannung, möchte man doch eine hohe Punktzahl erzielen.

Spiel für unterwegs

Die Freeware setzt auf ein kleines, schlichtes Fenster, was sehr gut ist. So werden keine Ressourcen für 3D-Grafiken und ähnliche Gimmicks verschwendet. Und die Software muss nicht installiert werden, sondern besteht aus einer einzelnen EXE-Datei, die sich auch vom USB-Stick aus starten lässt. So kann das Spiel auf allen Wegen immer mit dabei sein und steht bei Bedarf sofort zur Verfügung - am Hotelrechner ebenso wie am Notebook oder im Internet-Café.

Gelungen ist bei Yatzee, dass es ausreicht, die Felder auf dem Wertungsbogen anzuklicken, damit das Programm selbstständig die Würfelaugen addiert und sie in das Formular einträgt. Die Bestenlisten halten am Ende die Namen der erfolgreichsten Spieler fest, was der Langzeitmotivation sehr dienlich ist. Was allerdings fehlt, sind Variationen. So wäre es nett, wenn der Spieler auch einmal in drei Spalten des Wertungsbogens gleichzeitig antreten könnte. Oder wenn er Freunde auch im Netzwerk oder über das Internet zu einer Partie herausfordern dürfte.

Hier gibt es den Download: http://blackspark.prism-network.de

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.