HOME

PC-Software: IZArc: Kostenloser Möbelpacker

Ab sofort gibt es keinen Grund mehr, Geld für einen Packer à la "WinZIP" auszugeben. Das Tool "IZArc" erledigt alle wichtigen Arbeiten zum Nulltarif.

Ab sofort gibt es keinen Grund mehr, Geld für einen Packer à la "WinZIP" auszugeben. Das Tool „IZArc“ erledigt alle wichtigen Arbeiten zum Nulltarif. Die Software packt und entpackt Archive in über drei Dutzend Formaten. Viele Funktionen, die über das simple Komprimieren von Dateien hinausgehen, machen "IZArc" zum unverzichtbaren Allrounder.

Hier wird alles ausgepackt

Das kostenlose Programm "IZArc" stellt in seinem Fenster einen eigenen Datei-Browser zur Verfügung. Mit seiner Hilfe lassen sich problemlos Datenträger und Verzeichnisse anwählen, um Dateien zu markieren und auf diese Weise für die geplante Kompression vorzubereiten. Beim Anlegen eines neuen Archivs stehen zahlreiche Zielformate zur Verfügung. Das Programm legt die gängigen ZIP-Archive an, kommt aber auch mit den Formaten CAB, BH, BZ2, GZIP, JAR, LHA, TAR, 7-ZIP, BGA und YZ1 zurecht. Beim Auspacken von Archiven stehen noch einmal doppelt so viele Formate zur Verfügung.

IZArc 3.3

System

Windows ab 95

Autor

Ivan Zahariev

Preis

Freeware

Sprache

Deutsch

Dateigröße

2,7 MB

Hilfe zur Selbstentfaltung

Der Nobelpacker ist dazu in der Lage, bestehende Archive von einem Format ins andere zu konvertieren, sie zu verschlüsseln oder zu reparieren, wenn sie beim Transport über das Internet einen Schlag abgekommen haben. Sollen die Archive statt auf dem Datenstrom des Internets auf mehreren Disketten transportiert werden, kümmert sich "IZArc" darum, Multi-Volume-Pakete zu schnüren. Wer eine Datei verbummelt hat, sucht in den Archiven nach ihnen. Und was ist zu tun, wenn der Empfänger einer ZIP-Datei gar keinen eigenen Packer besitzt? In diesem Fall verwandelt das Tool das Archiv in ein selbstentpackendes EXE-Programm. Dieser Transfer lässt sich mit dem Modul "UnSFX" auch wieder umkehren: EXE-Archive werden in klassische ZIPs transformiert.

Wenn das Passwort mal entfallen ist...

Verlangt ein Archiv nach einer Passworteingabe, um den Inhalt freizugeben, tritt der "Kennwort-Hacker" in Aktion. Natürlich nur dann, wenn Sie das Kennwort der Datei aus Versehen vergessen haben. "IZArc" zeigt den Inhalt eines geöffneten Archivs in seinem Fenster an. Von hier aus lassen sich einzelne Dateien in einen Betrachter laden, starten oder aber in einen CheckOut-Ordner entpacken. Der CheckOut-Ordner ist nur zum Testen da und wird geleert, sobald das Archiv wieder geschlossen wird.

Allzeit bereit

"IZArc" integriert seine wichtigsten Befehle in das Kontextmenü des "Windows Explorers". So stehen die Packfunktionen immer dann bereit, wenn sie bei der täglichen Arbeit mit Windows benötigt werden. Das Tool ist nicht eingeschränkt und belästigt den Anwender auch nicht mit störender Werbung.

Download beim Hersteller

Carsten Scheibe
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.