HOME

PC-Software: KlipFolio: Immer frischer Stoff für News-Junkies

Immer auf den Punkt informiert: Das Programm "KlipFolio" fischt für kostenfrei die neuesten Nachrichten aus dem Netz. Über 750 Nachrichtenquellen werden dabei auf einmal angezapft.

Auf zig verschiedenen Seiten im Internet werden rund um die Uhr topaktuelle Nachrichten aus aller Welt angeboten. Leider hat niemand die Zeit, all diese Seiten nacheinander im Browser aufzurufen, um nach Fakten zu suchen, die noch nicht in den Fernsehnachrichten zu sehen oder in den Klatschblättern nachzulesen waren. Viel einfacher befördert sich der Anwender in den erlauchten Kreis der Infoelite, wenn er das kostenlose Programm "KlipFolio" auf seinem Rechner installiert. Es übernimmt immer nur die Schlagzeilen der einzelnen News-Angebote, um sie in einem eigenen Desktop-Newsticker zur Schau zu stellen.

Deutsch oder international

Bevor sich das Programm verwenden lässt, muss es erst mit neuen "Klips" versehen werden. Das Konfigurationsfenster ruft zu diesem Zweck eine Webseite auf, die über 750 internationale Klips zusammen mit ihren Kurzbeschreibungen listet. Wer auf die deutsche Sprache abonniert ist, kann die Auswahl gerne auf diese Angebote beschränken – es sind immer noch knapp 75 Klips, die sich jetzt noch nutzen lassen. Zur Auswahl stehen die neuesten Berichte von n-tv, Filmnachrichten von den Splashpages, Hardware-Fakten von der Computerbase und IT-Nachrichten von Golem.de. Hinzu kommen auch noch die begehrten Heise-News, Spielenachrichten von der GameZone oder ein Wetterbericht passend zur eigenen Heimatstadt. Passend zu jedem Klip kann der Anwender vorgeben, wie oft er aktualisiert werden soll. Notfalls reicht aber auch ein Klick im Programmfenster aus, um alle Klips auf einmal zu aktualisieren.

KlipFolio 2.1

System

Windows ab 95

Autor

Serence Europe

Preis

Freeware

Sprache

Deutsch

Dateigröße

0,4 MB

Macht sich klein

"KlipFolio" residiert im Systemtray der Taskleiste (vulgo: "unten rechts"). Wünscht der Anwender, informiert zu werden, ruft er den Newsticker wieder auf. Umgehend listet er alle neuen Schlagzeilen der überwachten Clips. Diese Vorschau lässt sich mit der Maus auch noch in die Breite ziehen und mit dem Mausrad scrollen. Eine Zahl gibt außerdem an, wie viele noch nicht gelesene Nachrichten auf der überwachten Klip-Homepage neu zur Verfügung stehen. Per Mausklick auf eine Schlagzeile wird der Internet-Browser aufgerufen. Er ruft genau die Seite auf, auf die der vollständige Text zur Schlagzeile zu lesen ist.

Download beim Hersteller: www.serence.com

Carsten Scheibe
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.