HOME

Textaizer: Mit Buchstaben malen!

Einen Malkasten der ganz besonders ungewöhnlichen Art halt das Gratis-Programm Textaizer für seine Benutzer bereit. Fotos lassen sich hier per Mausklick in lesbare Textgemälde umwandeln. Das ist kreativ - und sieht verdammt gut aus.

Jeder kennt die klassische ASCII-Kunst, bei der Buchstaben - meist in einer Mail-Signatur - so angeordnet werden, dass sie mit ihren Konturen ein kleines Bild ergeben. Diese Kunst ist stark beschränkt und geht meistens schon dann verloren, wenn der Empfänger des Buchstabenbildes anstelle einer nonproportionalen Courier-Schrift eine proportionale Times oder Arial zur Ansicht verwendet.

Der Textaizer geht in eine völlig neue Richtung, wenn es um die Textinterpretation eines Motivs geht. Das Programm beherrscht zwar auch die antiquierte Kunst der ASCII-Bild-Herstellung, bietet aber auch ein deutlich moderneres Modul an. Hier ist es möglich, ein Vorlagen-Foto zu laden. Anschließend wird eine unformatierte Textdatei ausgewählt, die einen beliebig langen Text enthält. Per Knopfdruck "malt" das Programm das selektierte Bild nun mit dem Inhalt der ausgewählten Textdatei nach. Dabei werden die Buchstaben stellenweise vergrößert oder verkleinert, fett oder kursiv gedruckt und natürlich auch eingefärbt, um auf diese Weise das Originalbild möglichst gut und genau nachzuempfinden.

Ein Beispiel: Stellen Sie sich vor, jemand aus dem eigenen Bekanntenkreis hat Geburtstag und Sie finden in einem Clipart-Archiv ein gut passendes Foto mit drei bunten Luftballons. In diesem Fall verwenden Sie eine Textdatei mit den gesammelten Geburtstagswünschen und nutzen diese Inhalte, um das Foto "nachzuschreiben". Das Ergebnis ist ein Bild, das sich tatsächlich lesen lässt, sobald man nah genug an es herantritt. Da es möglich ist, die Schriftgröße frei zu wählen und auch das resultierende Textbild in Postergröße auszugeben, lassen sich mit dem Textaizer auch große Plakate anfertigen. Auch kommerziell - etwa in der Werbung - eröffnen sich hier völlig neue Möglichkeiten.

Das Programm ist kinderleicht zu bedienen und zeitigt sehr schnell sehr gute Ergebnisse. Zum Eingewöhnen sollten erst einmal die beiliegenden Beispiele verwendet werden. Die Software bietet auch einen Freihand-Malkasten an, sodass nicht zwingend Fotos geladen werden müssen. Es ist auch möglich, selbst eine Zeichnung anzufertigen, die dann durch Texte ersetzt wird. Keine Frage: Das ist eine witzige Idee, die natürlich erst recht gut ankommt, weil die Software kostenfrei zu haben ist. So kann wirklich jeder zum Buchstabenkünstler werden.

Hier geht's zum Download von Textaizer

Carsten Scheibe