HOME

Editorial: Wiedersehen macht Freunde

Liebe stern-Leser! Ich möchte Sie einladen zu einer Reise in Ihre eigene Vergangenheit. Haben Sie nicht Lust

Liebe stern-Leser! Ich möchte Sie einladen zu einer Reise in Ihre eigene Vergangenheit. Haben Sie nicht Lust, wieder in Kontakt zu kommen mit verschollenen Freunden und Kumpels aus dem Job, von der Uni, aus Wehr- oder Zivildienst oder von der Schule? Mit ihnen Erinnerungen und Fotos auszutauschen und dann vielleicht eine große Wiedersehensparty zu feiern? Wir bieten Ihnen die ideale Plattform dafür: www.stern-klassentreffen.de. Auf dieser Internetseite können Sie sich ab sofort kostenlos eintragen, und sobald sich noch jemand aus Ihrer Klasse, Firma oder Dienststelle meldet, werden Sie per E-Mail informiert und miteinander vernetzt. In Amerika ist ein Service dieser Art, classmates.com, ein Riesenerfolg. Auch in Deutschland bietet das Internet dafür mittlerweile eine fantastische Basis: Bereits mehr als 30 Millionen Menschen haben hierzulande einen Zugang zum weltweiten Computernetz. Wie unser Service genau funktioniert, lesen Sie auf Seite 42 der Printausgabe. Wie es auf Klassentreffen zugeht, zeigen wir auf Seite 46 der Printausgabe. Henri Nannen lobte 1977 den Egon-Erwin-Kisch-Preis für die besten deutschsprachigen Reportagen aus. Er schrieb dazu an dieser Stelle: „Wer von Berufs wegen deutsche Zeitungen liest, wird das Gefühl nicht los, als träte die Reportage hinter der journalistischen Klugscheißerei der Kommentatoren bedenklich zurück.“ Das wollte Nannen ändern. Vergangene Woche haben wir die Preise zum 25. Mal vergeben: Der erste ging an Dietmar Hawranek und Dirk Kurbjuweit vom „Spiegel“ für ihre Reportage über „Die Drei-Welten-AG“. Sie beschrieben den schwierigen Versuch von Jürgen Schrempp, aus Mercedes, Chrysler und Mitsubishi den profitabelsten Autokonzern der Welt zu machen. Sabine Rückert von der „Zeit“ wurde für „Die Mörderin“ ausgezeichnet, ein Lehrstück über Gewalt in der Familie. Jan Christoph Wiechmann vom stern bekam den dritten Preis für seine Reportage über „Die Rebellen von Schloss Salem“, eine nationalistisch gefärbte Protestbewegung in dem Eliteinternat am Bodensee. In der Jury sitzen Hermann Schreiber (Ex-„Geo“-Chefredakteur), Peter Sartorius („Süddeutsche Zeitung“), Jutta Voigt (Autorin aus Berlin), Cordt Schnibben („Spiegel“) sowie ein stern-Chefredakteur – und neuerdings auch Iris Radisch („Zeit“ und bis vor kurzem beim „Literarischen Quartett“ im ZDF) sowie Giovanni di Lorenzo (Chefredakteur „Tagesspiegel“).

Herzlichst Ihr

Thomas Osterkorn

Themen in diesem Artikel
Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg