HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

Der geheime Code der Liebe : Ich halte den Schmerz um meinen Ex-Freund kaum aus – und er hatte sofort eine neue Frau

Sehr geehrte Frau Peirano,

mein Partner hat sich vor knapp drei Monaten von mir getrennt. Diese Trennung fällt mir sehr schwer! Wir waren mehrere Jahre zusammen und haben auch zusammen gelebt.
Ich habe vorher noch nie einen Menschen so sehr geliebt wie ihn, und dementsprechend hatte ich auch noch nie vorher so schlimmen Liebeskummer. Mir war von Anfang an bewusst, dass die Trennung endgültig ist und ich loslassen muss. Der schlimmste Schmerz ist nun seit kurzem überstanden, aber der Kummer ist leider noch da. Manchmal zweifle ich sehr an mir. Ich dachte, ich mache alles richtig, wenn ich erst einmal alles verarbeite und versuche, wieder zu mir selbst zu finden. Ich wollte meinen Schmerz und meine Gefühle zulassen, mit dem Alleinsein klarkommen und diese Phase bewusst durchleben, auch wenn es sehr schwer ist.
Aber mein Partner hatte nach 3-4 Wochen eine neue Partnerin und baut sich offensichtlich etwas Neues auf, während ich noch darum kämpfen muss, wieder auf meine Beine zu kommen. Wie kann das sein? Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, in nächster Zeit eine neue Beziehung einzugehen. Ich möchte einfach wieder glücklich sein, ich selbst sein. Mich überfordert die ganze Situation einfach, da ich ja keine Erfahrung mit sowas habe und nicht weiß, wie ich damit umgehen soll. Mir ist bewusst, dass drei Monate keine lange Zeit sind und andere ihre Trennung nach über einem Jahr immer noch nicht überwunden haben. Aber ich möchte nicht, dass es mir genauso geht, ich möchte verarbeiten und abschließen. Bin ich einfach nur zu schwach, um mit dieser Trennung fertig zu werden? Verhalte ich mich richtig?

Ich freue mich über ihre Antwort.
Mit freundlichen Grüßen
Britt

Liebe Britt,
als ich Ihre Schilderung gelesen habe, hatte ich den Eindruck, dass Sie alles genau richtig machen. Sie merken, dass Sie Zeit brauchen, und diese Zeit nehmen Sie sich auch, um Ihren Liebeskummer zu verarbeiten. Und Sie sehen, dass es Ihnen hilft, denn Sie schreiben ja, dass es Ihnen besser geht und der schlimmste Schmerz überstanden ist.
Für Sie ist es der richtige Weg, erst einmal allein zu sein und in Ruhe mit der Trennung klar zu kommen. Dazu gehört es auch, sich die unangenehmen Fragen zu stellen: Warum haben wir es nicht geschafft, trotz großer Liebe? Was habe ich falsch gemacht?
Sie nehmen sich Zeit dafür, auch die unangenehmen Seiten der Beziehung zu verarbeiten. Und täglich bemühen Sie sich darum, wieder zu sich selbst zu finden und in Ihrem Leben wieder Zufriedenheit und eine neue Ordnung zu finden. Das hört sich sehr gut an!
Ihr Ex-Partner scheint einen völlig anderen Weg zu gehen - er hat bereits eine neue Freundin, und ich kann gut nachfühlen, dass das für Sie schmerzvoll ist. Aber im Grunde genommen spielt es für Ihren Weg keine Rolle, was Ihr Ex-Freund macht. Jeder muss seinen eigenen Weg finden, um nach einer Trennung klar zu kommen, und einige halten das Alleinsein nicht aus und suchen schnell Trost in den Armen einer anderen Frau oder eines anderen Mannes.
Ich möchte Sie ermutigen, Ihren eigenen Weg in Ihrem eigenen Tempo weiter zu gehen und genau in sich hinein zu horchen, was Ihnen gut tut. Und wenn Sie merken, dass Sie mit der Trennung noch nicht 'durch' sind, dann nützen Vergleiche mit anderen Menschen oder mit Ihrem Partner nichts.
Bei Liebeskummer gilt ja das alte Motto: One day at a time. Je genauer Sie erfühlen, was in jedem Moment richtig für Sie ist (allein sein oder eine Freundin besuchen, Sport treiben oder sich ausweinen, in alten Erinnerungen schwelgen oder neue Pläne schmieden), desto stabiler werden Sie.
Herzliche Grüße
Julia Peirano

Wissenscommunity