HOME

"Things I have drawn": Wenn Kinderzeichnungen plötzlich lebendig werden

Ein sechsjähriger Junge malt die Dinge so, wie er sie sieht. Sein Vater richtete ihm für seine Zeichnungen einen Instagram-Account – und übersetzte die Bilder zurück in die Realität. 

Osterhase: Vater setzt die Zeichnung seines Sohnes in Photoshop um

Vater-Sohn-Kunst

Eigentlich weiß man gar nicht so richtig, was toller ist: die Zeichnungen des Jungen oder die daraus entstandenen Dinge, die sein Vater in eine scheinbar echte Welt integriert. Dom ist sechs Jahre alt und hat einen ziemlich großen Output an Bildern. Ob Tiere, menschliche Gesichter, Raketen oder Monster – seine Zeichnungen sind eigenwillig, ebenso wie die Proportionen seiner porträtierten "Models". Das auffälligste Kennzeichen, wie wohl bei den meisten Kinderzeichnungen, ist (neben den parallel angeordneten Beinen) das Gesicht, das – immer gleich aussieht. Doms Vater hat die Artworks der beiden bei Instagram veröffentlicht, zum Teil einzeln, zum Teil zu einem Bild zusammenkopiert. Der Effekt ist irre komisch. 

Nicht unbegabt in der digitalen Verfremdung von Bildern haucht der Vater Doms Kunstwerken Leben ein. Manchmal ist der "Fehler" in den Fotos erst auf den zweiten Blick zu sehen, etwa wenn einer der vielen Flamingos aus der Reihe tanzt – indem er auf zwei Beinen steht. 

 Hoffentlich machen die beiden noch lange weiter! 

bal
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity