HOME

Russland: Paar geht vier Tage lang aus und lässt 16 Wochen alte Zwillinge allein, eins der Babys stirbt

Ein Fall, der gerade in ganz Europa Wellen schlägt: Eltern von Zwillingsbabys lassen ihre Kinder allein, um auszugehen. Vier Tage lang. Ihren Freunden sagten sie, die Kinder lägen mit Corona im Krankenhaus.

Hände von Zwillingen

Hände von Zwillingen (Symbolbild)

Getty Images

Margarita, 23, und ihr Mann Alexey, 35, sind vor vier Monaten Eltern von Zwillingen geworden, einem Jungen und einem Mädchen. Die Familie lebt auf der russischen Halbinsel Kamtschatka. Die Eltern wollten ausgehen und mit Freunden etwas trinken. Sie ließen die Babys allein. Aus dem Ausgehen wurde offenbar eine Zechtour, die vier Tage lang andauerte, wie diverse Medien berichten. Margarita, die Mutter, soll ihren Freunden erzählt haben, die Babys lägen im Krankenhaus und kämpften mit einer Erkrankung durch Corona.

Als eine der Großmütter Margarita und Alexey trotz Corona-Lockdown telefonisch nicht erreichen konnte, machte sie sich Sorgen und fuhr in die Wohnung. Sie fand die Babys in einem besorgniserregenden Zustand vor – und rief die Polizei. Die Behörden teilten mit, dass die Zwillinge "allein und unversorgt" gewesen seien. Der Junge lag bereits im Koma, wie örtliche Medien vermeldeten.

Eltern des Mordes angeklagt

Inzwischen werden die Eltern des Mordes angeklagt, ihr Sohn starb, nachdem er ins Krankenhaus gebracht worden war. Er sei verhungert, heißt es. Das Mädchen befindet sich in einem "schwer abgemagerten" Zustand und kämpft im Krankenhaus noch um sein Leben. Den Eltern wird vorgeworfen, die Babys zu Hause eingeschlossen zu haben, während sie "Party gemacht" hätten.

"Vier Tage lang haben sie die Kinder nicht gefüttert und sich nicht um die Betreuung durch eine andere Person gekümmert", zitiert "Yahoo News" einen Ermittler. Stattdessen "setzten sie sie dem Hunger aus, vernachlässigten ihre Hygiene und ließen die Minderjährigen in einem sozial gefährlichen Zustand".

Wird der Anklage auf Mord vor Gericht entsprochen, erwarten die Eltern bis zu 20 Jahre Haft. Hinzu kommen Strafen für die Vernachlässigung der Aufsichtspflicht und die Gefährdung von Schutzbefohlenen.

Quelle: "Yahoo News"

bal

Wissenscommunity