HOME

Kleiner Held: Sechsjähriger feiert das Ende seiner Chemotherapie – mit einem coolen Tanz

So sieht wahre Freude aus: Nach einem quälenden Jahr der Chemotherapie verleiht der sechsjährige Jimmy der Begeisterung über das Ende seiner Behandlung mit einem kleinen Freudentänzchen Ausdruck.

Jimmy und die Glocke im Kinderkrankenhaus

Wie es sich für einen wahren Helden gehört, trägt Jimmy sein Supermann-Kostüm. 

Es gibt Orte, an denen kurze Glücksmomente und ein wenig Lachen noch wichtiger sind als anderswo. In der Krebsstation des Kinderkrankenhauses in Pittsburgh gibt es eine große goldene Glocke, die die Kinder läuten, wenn sie etwas ausdrücken möchten. Egal, ob ihre Trauer, ihren Schmerz oder auch ihre Freude und ihre Begeisterung. In der vergangenen Woche war der sechsjährige Jimmy Spagnolo an der Reihe und er hatte allen Grund, Alarm zu schlagen: Er feierte das Ende seiner – und zwar mit besonders wildem Geläut. 

Aber das allein reichte dem kleinen Jungen nicht, er legte auch noch ein zauberhaftes Freudentänzchen aufs Paket. Das Krankenhaus veröffentlichte ein Video davon auf seiner Facebook-Seite, das bereits tausendfach geteilt und kommentiert wurde. 


Doch egal, wie sehr Jimmy sich über dieses Ende seines Chemozyklus' freut – es ist nicht sicher, ob das sein letzter Krankenhausaufenthalt gewesen ist. Bei dem Sechsjährigen wurde mit gerade einmal vier Monaten ein Hirntumor entdeckt, der nicht operabel ist. Doch es gibt guten Grund zur Hoffnung: Durch die Therapie schrumpft der Tumor immer weiter, wenn alles gut läuft, wird Jimmy vielleicht schon bald den Krebs besiegt haben. 

Für alle Kämpfer

Die Glocke wurde von einer Familie gespendet, deren Kind nach einer Behandlung im Kinderkrankenhaus Pittsburgh geheilt ist, wie Jimmys Mutter auf ihrer Facebookseite verrät. Neben der Glocke stehen folgende Worte: "Ihr alle habt mir bei meinem Kampf geholfen, egal ob Tag oder Nacht. Ich hoffe, dass viele den Klang der Glocke hören und weiter kämpfen!"

Jimmys Familie will mit den Jubelbildern ihres Sohnes zum einen zeigen, dass auch in schwierigen und fordernden Situationen, die Freude nicht komplett aus dem Leben verschwinden muss. Zum anderen hofft sie, dass der tapfere Kampf von Jimmy anderen hilft, genug Kräfte für ihren eigenen Kampf zu mobilisieren. 

vim
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity