HOME
"Hotel Heidelberg: Wir sind die Neuen": Mascha Hillinger (Meike Droste, li.) und Karin Berger (Susanna Simon) übernehmen volle

TV-Tipps

TV-Tipps am Freitag

Im "Hotel Heidelberg" (Das Erste) stellen sich die neuen Chefinnen Mascha und Karin vor. Tom Cruise muss als "Jack Reacher" (ProSieben) seine Unschuld an einem Mord beweisen. In "Das Geheimnis der Hebamme" (3Sat) folgt eine junge Heilerin dagegen einem Siedlerzug ins Ungewisse.

Donald Trump Joe Biden

US-Präsidentschaftswahl

Wie Joe Biden Donald Trump das Fürchten lehrt (ein wenig)

Von Niels Kruse
Joe Biden

Präsidentschaftskandidat der Demokraten

"Wir kämpfen um die Seele Amerikas": Biden attackiert Trump bei erstem Wahlkampfauftritt

Joe Biden in Pittsburgh

Biden absolviert in Pittsburgh ersten Wahlkampfauftritt

Tödlicher Angriff auf Synagoge – Trump verurteilt "Hassverbrechen"

Kalifornien

Tödliche Schüsse in Synagoge – Trump verurteilt "Hassverbrechen"

Menschen vor Polizeiabsperrung vor der Synagoge

Ein Todesopfer und drei Verletzte bei Schüssen auf Synagoge in Kalifornien

Polizeiabsperrband in den USA

Verbechen in den USA

46 Jahre später: 80-Jähriger wird nach Tod zweier Frauen verhaftet

Donald Trump und Wladimir Putin
+++ Ticker +++

News des Tages

USA verhängen neue Sanktionen gegen Russland wegen Wahleinmischung

Donald Trump in Ohio

Wandel in Autoindustrie

GM will 15.000 Stellen streichen - Job-Präsident Donald Trump schäumt vor Wut

Mikie Sherrill
stern-Reportage

US-Zwischenwahlen

Zerbricht Amerika am Hass, den Trump sät? Einblicke in ein aufgeheiztes Land

Kesha beim "Stonger Than Hate"-Konzert in Pittsburgh

Kesha

Ein Benefizkonzert gegen den Hass

"Weingut Wader: Die Erbschaft": Anne (Henriette Richter-Röhl) hat alle Hände voll zu tun

Vorschau

TV-Tipps am Freitag

Protest gegen Trump-Besuch in Pittsburgh

Trump zu Kondolenzbesuch in überfallener Synagoge

Drei junge Frauen stehen vor einem Meer aus Blumen und Kerzen und trauern um die Opfer von Pittsburgh

Nach Anschlag auf Synagoge

Trump will Pittsburgh besuchen - doch nicht bei allen ist er willkommen

Provisorische Gedenkstätte vor der Lebensbaum-Synagoge in Pittsburgh

Schwere Vorwürfe gegen Trump nach Eskalation der politischen Gewalt

Donald Trump

Nach Synagogen-Attentat

Mitten hinein in die aufgeheizte Stimmung: Trump beschimpft die Medien als "wahre Volksfeinde"

Gedenken in Pittsburgh

Trump reist nach Synagogen-Anschlag am Dienstag nach Pittsburgh

Pittsburgh: Was über den mutmaßlichen Attentäter Robert Bowers bisher bekannt ist

Anschlag auf Synagoge

Gab.com - Online-Heimat von Nazis, Judenhassern und vom Pittsburgh-Attentäter

Von Niels Kruse
Die Polizei in Wuppertal hat es mit zahlreichen Anzeigen von Frauen aus Remscheid zu tun: Ein Unbekannter fotografiert sie und montiert ihre Gesichter in aufreizende Nacktfotos (Symbolbild).
+++ Ticker +++

News des Wochenendes

Schaumberge aus Shampoo auf Bach in Baden-Württemberg

Schießerei in US-Synagoge lässt sie nicht kalt: Barack Obama (l.) und Tom Hanks

Barack Obama und Tom Hanks

Schießerei in US-Synagoge: So reagieren Stars

Polizisten nahe der Lebensbaum-Synagoge im Pittsburgh

Angriff auf Synagoge mit elf Toten erschüttert die USA

Pittsburgh: Was über den mutmaßlichen Attentäter Robert Bowers bisher bekannt ist

Blutbad in Synagoge

"Kann nicht sitzen bleiben": Robert B., der mutmaßliche Attentäter von Pittsburgh

Pittsburgh: Antisemitischer Attentäter tötet elf Menschen in Synagoge

USA

Bluttat am Sabbat: Antisemitischer Attentäter tötet elf Menschen in Synagoge

Die AR-15 ist keine Waffen für Scharfschützen - aber auf Distanzen bis zu 200 Meter trifft die Waffe präzise.

Synagogen-Anschlag

Sturmgewehr AR-15 - die Waffe der Massaker

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(