VG-Wort Pixel

NHL NHL-Playoff-Check - Erster Teil


In der ersten Runde der NHL-Playoffs geht es nicht nur um die Vorherrschaft im Bundesstaat Pennsylvania. Zwei Überraschungsteams wollen ihre Saison krönen, für zwei weitere geht es um die letzte Chance und die Vancouver Canucks wollen ihre Scharte nach der Finalniederlage 2011 auswetzen. 

82 Spiele liegen hinter den NHL-Spielern und Fans, nun geht es ums Eingemachte. Für 16 Teams geht es um den von Lord Stanley gestifteten Cup, der seit 1893 in die Höhe gestemmt wird und seit 1926 an den NHL-Champion geht. Wir gucken uns die einzelnen Begegnungen der ersten Runde an und wagen die Prognose für die ersten vier Partien.

Eastern Conference

Pittsburgh Penguins (4. Platz) - Philadelphia Flyers (5)

Die Battle of Pennsylvania zwischen den Bundesstaatsrivalen Penguins und Flyers dürfte die größte Aufmerksamkeit erregen. Fünf Punkte trennten die beiden Teams am Ende in der Tabelle der Eastern Conference und deren Atlantic Division. In den direkten Aufeinandertreffen der regulären Saison hatten jedoch die fünftplatzierten Flyers die Oberhand: vier der sechs Partien gegeneinander gingen an Philadelphia.

Um diese Leistung in den NHL-Playoffs zu wiederholen, muss vor allem Goalie Ilya Bryzgalov 50 Prozent seiner Hopp oder Topp-Mentalität streichen. Eine Ausnahmeleistung des eigenen Goalies wäre überlebenswichtig, denn während die Penguins in der Best-of-Seven-Serie auf den gesamten Kader zurückgreifen können, fehlen mit Chris Pronger, Andrej Meszaros, James van Riemsdyk und Danny Briere einige Flyers-Schlüsselspieler zumindest in den ersten Partien.

Brieres Verletzung dürfte zudem weiteres Feuer in dieses erste Playoff-Highlight gekippt haben, hatte Pittsburghs Joe Vitale ihn doch am 1. April beim 6:4 der Flyers in der letzten Spielminute erwischt und dafür gesorgt, dass der Angreifer für eine unbestimmte Zeit ausfällt. "Er wollte mich verletzen", erklärte Briere einige Tage nach dem Ereignis gegenüber philly.com. Penguins-Coach Dan Bylsma habe die Reihe um Vitale nur mit einem Ziel eingesetzt, da das Spiel bereits entschieden war. "Jeder wusste, was die Absicht war", bekräftigte Briere seine Aussage.

sportal.de tippt: Die Penguins drehen den Spieß um und gewinnen 4:2. Gerade MVP-Kandidat Evgeni Malkin dürfte heiß darauf sein, die von vielen Experten attestierte Favoritenstellung der Pens zu untermauern.

New York Rangers (1) - Ottawa Senators (8)

Guckt man sich die Platzierungen in der Eastern Conference an, haben diese beiden Teams nicht viel gemeinsam – am Ende der regulären Saison trennten 17 Punkte die Serien-Kontrahenten. Doch auf den zweiten Blick ist dies das Duell zweier Überraschungsmannschaften, die bis jetzt schon mehr erreicht haben, als von ihnen erwartet wurde. Dabei agieren Rangers und Senators natürlich auf unterschiedlichem Niveau. Bei den New Yorkern sorgte der souveräne Auftritt der regulären Saison und der erste Platz für offene Münder, bei den Kanadiern war es die Playoff-Teilnahme, nachdem in der Vorsaison lediglich der 26. Platz herausgesprungen war.

Und noch eine Gemeinsamkeit verbindet die Beiden: sie verloren ihre letzten Spiele. So vergaben die Rangers durch zwei Niederlagen ihre Chance auf den Gewinn der Presidents Trophy für das punktbeste NHL-Team. Drei Schlappen in Serie für Ottawa sorgten dafür, dass die Senators nun auf die Rangers und nicht die Boston Bruins treffen. Doch das ist noch nicht das Ende der Gemeinsamkeiten – bei Beiden brillieren die ersten Reihen, doch dahinter müssen einige Leute einen Gang zu legen, um die Serie zu entscheiden.

sportal.de tippt: Die Rangers setzen ihre Erfolgsgeschichte der Saison fort, 4:2 gewinnen die New Yorker. Auch dank Über-Goalie Henrik Lundqvist.

Western Conference

Vancouver Canucks (1) - Los Angeles Kings (8)

Zum zweiten Mal in Serie haben die Vancouver Canucks die Presidents Trophy als punkbestes NHL-Team stemmen können. Dieses Mal bekommen sie es in der ersten Runde mit einem der besten Goalies der abgelaufenen Saison, Jonathan Quick, zu tun. Vor allem dank Quick schafften es die Kings in der regulären Saison die Canucks in Schach zu halten und die vier Spiele gegeneinander relativ ausgeglichen zu gestalten – 2-1-1 lautete die Saisonbilanz am Ende für die Kanadier.

Bei denen steht Coach Alain Vigneault vor einer ungewöhnlich schwierigen Aufgabe, nämlich den nach einer Gehirnerschütterung wiedergenesenen Daniel Sedin in eine Mannschaft zu integrieren, die ohne ihn eine 8:1-Bilanz hinlegte. Ein weiteres Luxusproblem hat Vigneault im Tor – Roberto Luongo, bekanntermaßen schwankend in wichtigen Spielen, kann jederzeit adäquat von Corey Schneider ersetzt werden.

sportal.de tippt: In diesem Jahr müssen die Canucks in der ersten Runde nicht über die volle Distanz von sieben Spielen gehen – 4:1 für Vancouver.

Nashville Predators (4) - Detroit Red Wings (5)

Mit Pekka Rinne haben die Predators den Goalie mit den meisten Siegen in ihren Reihen, zudem konnten sie sich mit drei Siegen in Serie einen Vorteil gegenüber den Red Wings verschaffen, indem sie sich den Heimvorteil gegenüber den heimstarken und auswärtsschwachen Detroitern sicherten. Diese Serie verspricht nicht nur aufgrund der Endplatzierungen beider Teams Hochspannung, trennte man sich doch in der regulären Spielzeit mit einer 3:3-Bilanz.

Die beiden Teams eint nicht nur die Zugehörigkeit zur Central Division der NHL, sondern auch die Dringlichkeit, in dieser Saison einen Playoff-Erfolg, also bestenfalls den Stanley Cup-Sieg, feiern zu müssen. Bei den Predators sind mit Alexander Radulov, Shea Weber und Ryan Suter drei Topstars zum Saisonende als Free Agents auf dem Transfermarkt zu haben. Bei den altgedienten Recken der Red Wings sehen die Experten bereits seit geraumer Zeit die Uhr ablaufen, in diesem Jahr zeigte besonders Nicklas Lidstrom erste Anzeichen für altersbedingten Leistungsabfall.

sportal.de tippt: Playoff-Erfahrung zählt einfach mehr, die Red Wings gewinnen die Serie mit 4:3.

Lesen Sie morgen im zweiten Teil: Wie schlagen sich die deutschen Vertreter in den NHL-Playoffs?

Sven Kittelmann

sportal.de sportal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker