HOME

Besonderer Besuch: Gaudi im Seniorenheim: Muskelbepackte Stripper servieren alten Damen das Essen

Eine alte Dame wünschte sich, mal wieder einen knackigen jungen Mann zu sehen – das Pflegerteam in dem englischen Seniorenheim, in dem sie lebt, erfüllte ihr den Wunsch. Sie lud eine Gruppe Stripper ein, die betagten Ladys zu unterhalten.

Die Bewohnerinnen des Seniorenheims hatten sichtlich Spaß

Die Bewohnerinnen des Seniorenheims hatten sichtlich Spaß

Action Press

Joan Corp ist 89 Jahre alt und lebt in einem englischen Seniorenheim. Und so gut die Betreuung auch sein mag, so viele Bastelabende und Singkreise es auch gibt – das kann für eine fitte ältere Dame schon mal langweilig werden. Joan hatte eine konkrete Forderung an die Mitarbeiter des Heims: Sie würde endlich gern mal wieder "einen Mann" sehen, sagte sie augenzwinkernd. Und zwar einen, der jünger als 80 Jahre ist.

Die Pfleger und Pflegerinnen konnten den Wunsch der alten Dame nachvollziehen. Sie ließen sich auf die Gaudi ein und arrangierten etwas ganz Besonderes für die 89-Jährige. Joan Corp und elf ihrer Freundinnen aus dem Seniorenheim wurden zu einem schicken Dinner im Speisesaal der Anlage eingeladen. Natürlich wurden sie dabei galant bedient – aber nicht von schnöden Kellnern, sondern von spärlich bekleideten jungen Männern!

Action Press
Action Press
Action Press

Das Pflegeteam hatte bei der Agentur "Hunks in Trunks" ("Muskelprotze in knappen Höschen") angerufen und einige ihrer Angestellten ins Seniorenheim bestellt. Die gut gebauten Herren waren natürlich bestens über den Einsatz informiert und wussten, auf welche Art von Kunden sie treffen würden – reizende alte Damen. Und die hatten sichtlich den Spaß ihres Lebens mit den charmanten Schürzenträgern, wie die Fotos der Veranstaltung beweisen.

"Wir sagten ihnen, dass ein bisschen harmloses Flirten völlig okay wäre", so die Pflegerin Claire Martin gegenüber dem Nachrichtenportal "News.com". "Dabei ist doch ganz egal, wie alt jemand ist." Das sah auch die älteste Teilnehmerin der vergnügten Damenrunde so: Doll Jenkins ist 99 Jahre alt und hatte so viel Spaß mit den knapp bekleideten Besuchern, dass sie sich gleich wünschte, die Jungs zu ihrem 100. Geburtstag im nächsten Jahr wieder einzuladen.

Action Press

"Sie haben den ganzen Abend gelacht", freute sich Pflegerin Claire Martin über die Reaktion ihrer Bewohnerinnen. Und auch, wenn die "Hunks in Trunks" vermutlich überall, wo sie auftreten, ähnlich enthusiastisch empfangen werden, dürfte der Besuch bei den Seniorinnen für sie etwas Besonderes gewesen sein. Die Herren wirkten jedenfalls, als hätte ihnen dieser Auftritt sehr viel Spaß gemacht.

Was verdienen Tänzerinnen in einem Nachtclub?
wt
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(