HOME

Junge Aktfotografie von Cem Edisboylu: Akt oder nicht Akt?

Fotograf Cem Edisboylu sucht die Reduktion. Es wird diskutiert, ob seine Bilder nun Akt- oder Erotikfotografie sind. Uns ist das eigentlich schnuppe. Wir finden die Fotos so oder so wunderschön.

Der Fotograf ist auf der Suche nach Reduktion, wie er dem "Art-Magazin" vor Kurzem verriet. Interessanterweise unterscheidet Cem Edisboylu zwischen erotischer Fotografie und Aktfotografie. Lassen Sie uns darüber nachdenken, was er damit meinen könnte: Die erotische Fotografie hat laut Definition einen sexuellen Bezug. Bei der Aktfotografie heißt es dagegen lapidar, dass sie "... die Darstellung des nackten menschlichen Körpers" zum Thema hat. Wir sehen das ganz pragmatisch: Unsere Aktfotografie oder auch erotische Fotografie muss einfach gefallen, ohne dabei freilich eine Grenze zu überschreiten.

Interessanterweise stellen wir bei einer Vielzahl unserer Fotografen fest, dass eine tiefe, ganz ursprüngliche Neugier vorhanden ist, die auf das Wesen des fotografierten Menschen abzielt. Dazu passt auch die Suche nach der Reduktion. Zugegeben, in der Regel ist dieser fotografierte Mensch eine Frau. Übrigens auch bei den weiblichen Fotografen. Warum das so ist? Ein Geheimnis, dem wir hier Woche für Woche auf die Schliche kommen wollen.

Themen in diesem Artikel