HOME
Multimedia-Interview

VIEW-Fotograf in Gefahrengebieten: Wenn die Kamera vor dem Grauen schützt

Er begibt sich oft an gefährliche Orte. Während seiner Aufnahmen wurde er schon erpresst, bestohlen und bedroht. Doch Harald Keller sieht sich nicht als Kriegsfotograf. Ihm ist es vor allem wichtig, Fotos zu machen, die bewegen.

VIEW-Fotograf in Gefahrengebieten: Wenn die Kamera vor dem Grauen schützt
Video erneut abspielen
Nächstes Video in 5 Sekunden:
Zauberhafte Insekten
Angst vor Krabbeltieren? Nach diesem Video nicht mehr!

Mehr eindrucksvolle Fotografien und Reportagen von Harald Keller finden Sie auf seiner Webseite.