HOME
Maren und Matthias Wagener betreiben ihr Geschäft von ihrem Segelboot
Interview

Work-Life-Balance

Chef sein, wo andere Urlaub machen – dieses Paar arbeitet beim Segeln

Morgens ein Bad im Meer, den ersten Kaffee gönnt man sich im Cockpit: Das Arbeitsumfeld von Maren und Matthias Wagener ist alles andere als normal. Die Hamburger leiten ihre Firma von einer Segelyacht aus. Wie klappt das?

Von Thomas Krause
Multimedia-Interview

Fotografin aus der VIEW Fotocommunity

Harte Realität trifft auf sanfte Emotionen

Von Lucja Romanowska
Ted Crockett, Sprecher von US-Republikaner Roy Moore, im CNN-Interview

Patzer im TV

Peinliches Schweigen: Sprecher von Roy Moore wird in Live-Interview vorgeführt

Frauke Petry von der AfD wünscht sich, dass die Medien mit ihrer Partei künftig anders umgehen

AfD-Vorsitzende im Interview

Frauke Petry: "Bürger lassen sich nicht dauerhaft verdummen"

Unterwegs auf der Straße

Was passiert mit den Obdachlosen in Hamburg beim G20-Gipfel?

Von René-Pascal Weiß
Daniel Brühl im "Captain America 3: Civil War"-Interview
Interview

Brühl in "Captain America 3: Civil War"

So war es, Iron Man fertig zu machen

Von Sophie Albers Ben Chamo
Multimedia-Interview

VIEW-Fotograf in Gefahrengebieten

Wenn die Kamera vor dem Grauen schützt

Von Lucja Romanowska
Interview

Drama "Freeheld"

Julianne Moore will als lesbische Polizistin neue Perspektiven schaffen

Eben war sie noch da (l.), dann ist sie weg (r.): Im Hintergrund eines TV-Interviews spielte sich eine mysteriöse Szene ab

Grusel-Übertragung

Frau verschwindet live im dänischen TV

Barbara Schöneberger zu "Barbara"

"Es geht auch mit Spaß, statt Druck"

stern-Reporter über Flüchtlingsmission

"Es ist ein bisschen wie ein Fährdienst"

Von Anna-Beeke Gretemeier
Jella Haase und Elyas M'Barek in "Fack Ju Göhte 2"

"Fack Ju Göhte"-Stars im Interview

Warum Jella Haase erstmal genug hat von Chantal

Von Sophie Albers Ben Chamo
Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un sitzt an einem großen Holzpult vor hochrangigen Militärs auf rot gepolsterten Stühlen.

Nordkoreanischer Überläufer

"Kim Jong Uns Regime wird zusammenbrechen"

Niklas (r.) spricht im Interview über seinen Kindergarten

"Da sind nur Kinder"

Vierjähriger beantwortet mal eben die Flüchtlingsfrage

T. Ammann: "Bits & Pieces"

Die Medien hacken auf LeFloid rum - vollkommen zu Unrecht

LeFloid im Interview mit Bundeskanzlerin Angela Merkel

#NetzfragtMerkel

"Ich habe mehr LeFloid erwartet"

Youtube-Star LeFloid sitzt Kanzlerin Angela Merkel gegenüber

#NetzfragtMerkel

LeFloid scheitert an LaMerkel

Von Sophie Albers Ben Chamo
Youtube-Star LeFloid

#NetzFragtMerkel

LeFloid interviewt Merkel - das Gespräch im Video

#NetzfragtMerkel

Merkel gibt YouTube-Star LeFloid ein Interview

Periscope-Gründer Kayvon Beykpour

"Smartphones verändern Sicht auf Privatsphäre"

stern Nr. 08/2013

Argumente aus dem Nehmerland

stern Nr. 3/2012

Vier Ex-Häftlinge im Videointerview

Jan Fedder im Interview

"Ich bin schlimmer als Helmut Schmidt"

Joe Cocker

"Meine Eltern hatten mich aufgegeben"

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.