HOME
Interview

Brühl in "Captain America 3: Civil War": So war es, Iron Man fertig zu machen

Daniel Brühl hat seinen ersten Auftritt im Marvel-Universum absolviert. In "Captain America 3: Civil War" ist er der Bösewicht, an dem nicht nur Iron Man fast zu Grunde geht. Ein Gespräch über das Ausleben der dunklen Seite und den "Heini" Robert Downey Jr.

Von Sophie Albers Ben Chamo und Steven Montero

Daniel Brühl im "Captain America 3: Civil War"-Interview

Nach internationalen Erfolgen wie "Inglourious Basterds" und "Rush" ist Daniel Brühl in Hollywoods Turbo-Blockbustern der Marvel-Reihe angekommen. Der gebürtige Kölner spielt in "Captain America 3: Civil War" den Bösewicht Zemo - und das so zurückgenommen und unauffällig, dass es inmitten all der Masken und Superwaffen noch beängstigender wirkt.

Am Set mit Iron Man Robert Downey Jr. und Captain America Chris Evans habe er sich gleich sehr wohl gefühlt, erzählte Brühl im Interview mit dem stern. Und Downey Jr. hat ihn sogar in seiner Berliner Tapas-Bar besucht, was für den US-Star allerdings wenig schön endete. Aber sehen Sie selbst.

Den Bösewicht zu spielen, habe ihm viel Spaß gemacht, sagt Brühl. Glaubt man gern.