HOME

Bier gewinnt: Wie viele Biersorten gibt es in Deutschland?

Diese Frage treibt zwei Brüder aus Leipzig seit Jahren um. Auf ihrer Internetseite haben sie schon 7500 Sorten gesammelt, die mehr als 500.000 Mal bewertet wurden. Zeit für ein Interview.

Wer die Worte "Bier" und "Deutschland" in eine handelsübliche Suchmaschine eingibt, stößt unweigerlich auf eine Seite namens Biermap24.de. Die sieht zwar aus, als wäre sie im vergangenen Jahrhundert programmiert worden (tatsächlich gibt es sie seit etwa fünf Jahren), ist aber dennoch ziemlich faszinierend. Sie enthält nämlich die umfassendste Sammlung deutscher Biere, die ich bisher gefunden habe.

Rund 7500 Biersorten sind hier gelistet und warten darauf, von Usern mit Sternchen bewertet zu werden. Außerdem gibt es eine Bierkarte von Deutschland, auf der Brauereien und Brauhäuser geografisch verortet sind. Die Seite wird nicht von irgendeinem riesigen kommerziellen Anbieter betrieben, sondern von zwei Brüdern aus dem Großraum Leipzig, deren einziger ehrenamtlicher Mitarbeiter der Papa ist. Mit einem der Brüder, Steffen Patzschke, habe ich ein kleines Interview geführt.

Steffen Patzschke, 42, betreibt mit seinem Bruder Thomas die Seite Biermap24.de. Foto: privat

Herr Patzschke, wie sind Sie auf die Idee gekommen, eine Bierkarte für Deutschland zu machen?

Natürlich beim Bier! Wir saßen an einem Abend zusammen und haben diskutiert, wie viele Biere es wohl gibt in Deutschland. Unsere Schätzung lag so bei 1000. Aber wir wollten es dann genauer wissen. Und da ich Informatiker bin, habe ich die Seite programmiert. Wir haben dann schnell festgestellt, dass man mit 1000 bei Weitem nicht hinkommt.

Wie finden Sie denn neue Biere für die Liste?

Am Anfang haben wir nur die Biersorten eingepflegt, die wir selbst kannten. Dann kamen immer mehr Mails von kleineren Brauereien, die auch gerne in unsere Liste aufgenommen werden wollten. Einige schicken uns sogar Kostproben ihrer Biere. Aber auch ganz normale Bierliebhaber schreiben uns ihre Lieblingssorten. Und so wächst und gedeiht die Liste.

Mittlerweile sind rund 7500 Biersorten gelistet. Und Ihre Nutzer haben mehr als 500.000 Bewertungen abgegeben.

Dass das solche Ausmaße annimmt, hätten wir nicht gedacht. Irre finde ich immer wieder, wie viele Fans auch kleinere Brauereien haben, von denen ich noch nie gehört hatte. Es ist übrigens technisch sichergestellt, dass man jedes Bier nur einmal bewerten kann.

Sie betreiben die Seite zusammen mit Ihrem Bruder und auch Ihr Vater ist mittlerweile mit im Boot. Wie ist da die Aufgabenteilung?

Ich bin der Computerfritze, der sich um die Technik kümmert. Mein Bruder ist unser Bierhauptredakteur. Und unser Vater unterstützt uns stoßweise - also vor allem bei schlechtem Wetter, wenn er nicht in den Garten kann. Dann pflegt er neue Biere in die Liste ein.

Ein Wunsch an den Techniker: Die Top-10-Liste sollte sich nicht nur nach der Zahl der abgegebenen Bewertungen, sondern auch nach den erzielten Sternen ordnen lassen. Um leichter gucken zu können, welche die leckersten Sorten sind.

Ja, wenn man mehr Zeit hätte, könnte man noch so einiges machen. Wir hatten mal einen, der wollte gerne seine Wohnmobil-Route anhand unserer Bierkarte planen und die sich in Landkartengröße ausdrucken. Das ging leider technisch nicht. Wir machen das ja nur nebenbei, eigentlich betreiben mein Bruder und ich eine Rabattseite namens Prozenthaus24.de. Von dem bisschen was durch Werbeanzeigen auf Biermap24 reinkommt, können wir uns vielleicht einen Kasten Bier im Monat kaufen. Naja, immerhin.

Welches Bier trinken Sie denn selbst am liebsten?

Bei mir steht immer Jever im Kühlschrank. Mein Bruder schwört auf Rohland Pils.

Hier nochmal der Link zu Biermap24.de