Privatsekretär Patrick Jephson "Dass Diana in dem Glauben starb, dass ich sie hintergangen habe, war eine große Belastung"

Patrick Jephson und Prinzessin Diana beim Burghley Horse Trials Championship
Patrick Jephson und Prinzessin Diana auf einem Pferdeturnier im Jahr 1989
© GRAHAM TIM CORBIS SYGMA
Patrick Jephson war von 1988 bis 1996 der Privatsekretär von Prinzessin Diana. Im Interview spricht er über die auch anstrengende Zeit an der Seite von Lady Di, den Moment, als er von ihrem Tod erfuhr und wie er die damaligen Erfahrungen in seinen heutigen Job einfließen lässt.
Interview: Felix Rettberg

Wie erinnern Sie sich an den Moment, als Sie erfuhren: Diana ist tot?

Es war ein Schock, natürlich, und gleichzeitig irgendwie zu erwarten. In ihrem letzten Jahr wirkte Diana oft ohne inneren Kompass, und eigentlich konnte man sich auch nie vorstellen, dass sie verblüht, dass sie altert.

Acht Jahre haben Sie als ihr als Privatsekretär gedient. Wie war die Zeit?

Ein Privileg, aufregend, erfüllend und auszehrend zugleich, die eigene Gesundheit und Familie habe ich vernachlässigt.

Privatsekretär über Prinzessin Diana: "Sie nahm ihre Rolle ernst"

Nach ihrer Trennung von Prinz Charles haben Sie auf Dianas Wunsch hin ihr eigenes Büro mitaufgebaut.

Mehr zum Thema

Newsticker