Proteste im Iran Immer mehr Frauen im Iran legen das Kopftuch ab – Masih Alinejad ist ihre Anführerin

Porträt der Iranische Fernsehmoderatorin Masih Alinejad
Die im Exil in New York lebende Iranerin Masih Alinejad ist für viele Frauen ihres Heimatlandes zu einer Ikone geworden. Die Fernsehmoderatorin gründet die Bewegung „White Wednesdays“, an dem viele Iranerinnen ihr Kopftuch ablegen
© Picture Alliance
Immer mittwochs legen mehr und mehr Frauen im Iran das Kopftuch ab – angeführt von der Exil-Iranerin Masih Alinejad. Damit greifen sie das Regime der Mullahs an ihrer empfindlichsten Stelle an. Und zahlen dafür oft einen hohen Preis.

Masih Alinejads Kampf gegen das iranische Regime ist auf den ersten Blick sehr einfach. Genau genommen muss sie nichts tun. Es reicht, wenn sie, wie andere Fernsehmoderatorinnen weltweit, vor die Kamera tritt, und vorher eine Handlung unterlassen hat. Sie hat dieses eine Textil weggelassen. Sie zeigt ihre Frisur. Ihre Ringellocken. Neuerdings steckt sie sich stattdessen eine Blume ins Haar.  

Mehr zum Thema